Linde Werdelin: Newcomer mit Tiefgang

Taucheruhr Oktopus II

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 25. Mai 2012
Die Oktopus II von Linde Werdelin
Die Oktopus II von Linde Werdelin

Die dänische Marke bereitet ihre besonders komplex geformten Uhrengehäuse zur Aufnahme von Tauch- oder Skicomputern vor. Diese werden von oben aufgeklickt, sodass das Zifferblatt verdeckt ist und die Anzeigen der professionellen Instrumente im Fokus stehen. Daher brauchen Taucheruhren wie die neue Oktopus II keine Drehlünette – alle nötigen Infos lassen sich vom Linde-Werdelin-Tauchinstrument „Reef“ ablesen.

 Uhr und Computer sind bis 300 Meter wasserdicht. Erstere besteht aus Titan und Keramik, Letzterer aus Aluminium und Kunststoff. Neben der Zeitanzeige verfügt der 44 mal 46 Millimeter große Zeitmesser über ein Großdatum, das Dubois Dépraz auf das Automatikkaliber Eta 2892 aufsetzt. Die tickende Tauchcomputerhalterung wird in der gelben Version 88-mal hergestellt und für 7.650 Euro verkauft. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31454 Modelle von 781 Herstellern.

Datenbank-Suche