Louis Vuitton: Luxus-Taucheruhr

Tambour Diving II von Louis Vuitton

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 7. August 2011
Abtauchen: mit der Tambour Diving II von Louis Vuitton
Abtauchen: mit der Tambour Diving II von Louis Vuitton

Eine Luxusmarke muss nicht unbedingt echte Sportuhren bauen – aber sie kann. So geschehen bei Louis Vuitton, wo es nun eine neue Taucheruhr gibt. Das Uhrenmodell Tambour Diving II ist reduzierter gestaltet als andere Modelle, um die Zeit möglichst eindeutig anzuzeigen, vergisst aber nicht die Design-Codes der Tambour-Linie: konisches Gehäuse, Namensgravur in den Flanken und angesetzte Bandanstöße.
Egal ob im 39,5-Millimeter-Stahlgehäuse oder als 44-Millimeter-Modell in Stahl oder Rotgold – Wasser kann der Eta-getriebenen Luxussportuhr erst ab Tiefen von 300 Metern etwas anhaben.
Die Stahlversionen kosten 3.550 beziehungsweise 3.650 Euro; das Roségoldmodell, das sich eher fürs Ausgehen als für den Tauchgang eignet, ist mit 18.100 Euro deutlich teurer. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche