Maurice Lacroix: Masterpiece Gravity

Werkskomponenten aus Silizium zur Baselworld 2014

Sophia Kümmerle
von Sophia Kümmerle
am 7. März 2014

Was die Masterpiece Gravity von Maurice Lacroix auszeichnet, fällt nicht sofort auf: Die doppelte Unruhplatte, die Paletten sowie das Hemmungsrad des hauseigenen Automatikwerks ML230 sind vollständig aus Silizium gefertigt. Das ML230 ist das 13. Manufakturkaliber der Schweizer Uhrenmarke. Ein 43-Millimeter-Gehäuse, das je nach Version aus Edelstahl besteht oder zusätzlich anthrazitfarben PVD-beschichtet ist, umschließt das Werk.

Maurice Lacroix: Masterpiece Gravity, Contemporary (hinten) und Classic
Maurice Lacroix: Masterpiece Gravity, Contemporary (hinten) und Classic

Neben dem Gehäuse unterscheiden sich die Varianten der Uhr auch durch das Zifferblatt: Dieses bietet beim Modell Contemporary diamantgeschliffene Indexe, bei der Classic hingegen römische Ziffern. Die Zeiger sind je nach Ausführung farblich angepasst. Der Untergrund, der die Zifferblätter für Stunde und Minute sowie für die kleine Sekunde trägt, ist entweder mit Clous de Paris (Hufnagelmuster) oder mit einem Spiralmuster gestaltet. Getragen werden die Uhren an einem braunen oder schwarzen Krokodillederband. Die Masterpiece Gravity kostet circa 10.500 Schweizer Franken. sk

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32186 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche