MB&F: Legacy Machine No. 1 Final Edition

Die letzten 18 Exemplare erscheinen in Edelstahl und mit braunem Blatt

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 17. Mai 2017

Die Uhrenschmiede MB&F (Max Büsser & Friends) konstruiert immer wieder besonders ausgefallene Uhren. Die so entstehenden Kollektionen werden in der Regel für vier bis fünf Jahre fortgeführt. Die Legacy Machine No. 1 entstand 2011 und ist demnach mittlerweile seit sechs Jahren auf dem Markt. Nun bringt MB&F diese Uhrenlinie mit der Final Edition zu einem Schlusspunkt.

MB&F: Legacy Machine No. 1 Final Edition
MB&F: Legacy Machine No. 1 Final Edition

Die Merkmale einer jeden Legacy Machine No. 1 sind die scheinbar schwebende Unruh, zwei separate Zeitanzeigen und die vertikale Gangreserveanzeige. Die Final Edition bringt zum Abschluss ein paar Neuheiten in die Kollektion: Zum ersten Mal besteht das 44 Millimeter große Gehäuse aus Edelstahl. Zuvor erschien die LM1 bereits in Rot- und Weißgold, in Titan und in Platin. Auch die dunkelbraune Zifferblattfarbe ist neu. Auf diesem Blatt befinden sich die beiden kleinen Zifferblätter aus weißem Email für die zwei unabhängig laufenden Zeitanzeigen sowie die konisch gewölbte Unruhbrücke, die die Unruh in das Zentrum des Zifferblattes rückt und sie scheinbar schweben lässt. Die Form der Unruhbrücke ähnelt jener der Legacy Machine 101 und der Legacy Machine Perpetual.

Die Namen der für das Kaliber verantwortlich zeichnenden Uhrmacher sind auf dem Handaufzugswerk eingraviert.
Die Namen der für das Kaliber verantwortlich zeichnenden Uhrmacher sind auf dem Handaufzugswerk eingraviert.

Bei sechs Uhr sitzt die vertikale Gangreserveanzeige. Sie zeigt an, wann die 45 Stunden Gangdauer des Handaufzugskalibers abgelaufen sind. Das Uhrwerk haben Jean-François Mojon und Kari Voutilainen speziell für MB&F entwickelt. Ihre Namen sind auf dem Uhrwerk eingraviert und durch den gläsernen Gehäuseboden sichtbar. Wer eine der letzten Legacy Machine No. 1 besitzen möchte, muss schnell sein. Die LM1 Final Edition erscheint mit einer Auflage von 18 Exemplaren, von denen jedes 88.000 Euro kostet. mg

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32037 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche