MCT: The Sequential Two S220 Bronze – SIHH2017

Stabilisierte Bronzefarbe soll sich nicht verändern

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 20. Januar 2017

Die 2007 in Neuchâtel gegründete MCT – das Kürzel steht für Manufacture Contemporaine du Temps – stellt in diesem Jahr erstmals auf dem Genfer Uhrensalon SIHH aus. Zu den Neuheiten gehört mit der Sequential Two 220 Bronze ein in der Auflage auf zehn Exemplare limitiertes Modell mit dem antimagnetischem und seewasserbeständigem Gehäusematerial.

MCT: The Squential Two S220 Bronze
MCT: The Squential Two S220 Bronze
[Foto: Diode SA - Denis Hayoun]

Durch eine spezielle Oberflächenbehandlung soll die typische Gehäusefarbe erhalten bleiben und nicht, wie sonst üblich, mit der Zeit Patina ansetzen. Das Gehäuse besitzt  einen Durchmesser von 44,6 Millimeter, besteht aus 43 Einzelteilen und ist bis drei Bar wasserdicht. Es beschützt ein mit dem Kaliber MCT52.1 ein Automatikwerk mit einem Gold-Mikrorotor, welches vollständig bei MCT entwickelt und gefertigt wurde. Die bronze- und silberfarbenen Zeitanzeigeelemente werden durch ein schwarzes Zifferblatt markant in Szene gesetzt. Die vollen Stunden erscheinen abwechselnd und im Gegenuhrzeigersinn auf einem der vier Prismen bei zwölf, drei, sechs und neun Uhr. Getragen wird die Sequentiell Two 220 am Kalbslederarmband mit Edelstahlfaltschließe. Sie kostet 79.000 Schweizer Franken zuzüglich Mehrwertsteuer. tw

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32037 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche