Mido: Neuer Chronograph

Mido Multifort Chronograph

Gwendolyn Benda
am 14. Mai 2011
Der neue Multifort Chronograph von Mido unterscheidet sich vom Rest der Modellfamilie
Der neue Multifort Chronograph von Mido unterscheidet sich vom Rest der Modellfamilie

Völlig ungewohnt präsentiert sich der neue Chronograph in Midos Uhrenlinie Multifort: Eine glatte Oberfläche mit guillochierten Totalisatoren ersetzt den bekannten Streifenschliff des Zifferblatts. Wo sonst Punkte zur Markierung der Stunden zwischen Drei, Sechs, Neun und Zwölf stehen, setzt sich hier die Reihe der weißen Indizes fort. Für den Antrieb baut man dagegen auf Bewährtes: Hinter dem Automatikkaliber 1320 von Mido steht das ETA/Valjoux 7750. Es verhilft dem Multifort Chronograph zur Zeitanzeige mit kleiner Sekunde, zu Wochentag und Datum sowie zur Chronographensekunde im Zentrum mit Stunden- und Minutenzähler auf den Hilfszifferblättern. Richtig typisch für einen Multifort Chronograph ist das Gehäuse aus Edelstahl. Es misst 44 Millimeter im Durchmesser und hält Wasser bis zu einem Druck von 10 Bar stand. Ebenfalls linientreu geben sich die Varianten: Neben dem schwarzen steht ein silberfarbenes Zifferblatt zur Auswahl, als Alternative zum Leder- ein Edelstahlband. Der Multifort Chronograph ist mit Lederband für 1.290 Euro erhältlich, mit Metallband 1.350 Euro. gb

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31951 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche