Mido: Uhren-Klassiker feiert Geburtstag

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 18. Dezember 2009
Nur 500 Stück gibt es von der Commander mit goldfarbener PVD-Beschichtung
Nur 500 Stück gibt es von der Commander mit goldfarbener PVD-Beschichtung

Hinter dem klassischen Design der Commander von Mido verbergen sich bemerkenswerte technische Eigenschaften. Angefangen vom Monocoquegehäuse mit 37 Millimetern Durchmessern, in dessen Innern ein Eta-Automatikkaliber 2836-2 tickt und das ohne Gehäuseboden in einem Stück gefertigt ist. Weiter geht es mit der besonderen Korkabdichtung der Krone, genannt „Aquadura”, bis hin zum geflochtenen Milanaiseband. Der zeitlose Klassiker, den es seit 1959 gibt, hält einem Druck von bis zu 3 bar stand. Die Ganggenauigkeit des Automatikwerks mit Tag- und Datumsanzeige ist wahlweise von der Prüfstelle COSC (Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres) bestätigt. Zum 50. Geburtstag erweitert Mido die Commander-Linie durch ein Modell mit goldfarbener PVD-Beschichtung. Das auf 500 Stück limitierte Modell kostet 720 Euro. km

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche