Montblanc: Meisterstück Heritage Pulsograph – SIHH 2014

Puls der Zeit

Martina Richter
von Martina Richter
am 22. Januar 2014

Mit dem Meisterstück Heritage Pulsograph taucht in der neuen Montblanc Meisterstück Heritage-Linie eine ausgesprochen selten zu findende Funktion wieder auf. Sie geht vom Montblanc-Kaliber MB M13.21 aus, welches vom historischen Minerva-Uhrwerk 13.20. inspiriert ist. Die Manufaktur Minerva, aus der später die heutige Montblanc-Manufaktur in Villeret hervorgeht, fertigt 1923 einen der ersten mechanischen Armband-Chronographen. Mit einer Pulsometerskala versehen, sind diese präzisen Kurzzeitmesser besonders bei Ärzten beliebt. Auf dreißig Pulsschläge skaliert, erlauben sie es, den Minutenpuls zu messen, ohne das komplette Zeitintervall abwarten zu müssen.

Montblanc: Meisterstück Heritage Pulsograph
Montblanc: Meisterstück Heritage Pulsograph

So ist es auch noch heute beim neuen Meisterstück Heritage Pulsograph. Die Pulsometerskala befindet sich am äußeren Rand des Zifferblattes. Dabei handelt es sich um eine logarithmische, auf dreißig Pulsschläge kalibrierte Skala mit Zehner- und Fünfereinteilung. Sie umschließt die konzentrisch anschließende Chronographen-Sekundenskala, die entsprechend des 2,5-Hertz-Rhythmus des Handaufzugkalibers MB M13.21 eine Fünftelsekunden-Einteilung ausweist. Die Chronographenzeiger bestehen aus gebläutem Edelstahl, wobei der große aus der Mitte für die Sekunden eine rote Spitze und er kleine Totalisatorenzeiger für die Minuten einen Pfeil trägt – eine Referenz an das Emblem der ehemaligen Manufaktur Minerva.
Zur Zifferblattmitte hin folgen der Minuterie mit feinen schwarzen Punkten scharf facettierte und vergoldete Stundenappliken sowie die römischen Ziffern Sechs und Zwölf. Sie korrespondieren mit den ebenfalls facettierten und vergoldeten Dauphin-Zeigern für Stunde und Minute und bilden eine Einheit mit dem 41 Millimeter großen Rotgoldgehäuse. Ein in Form des Montblanc-Emblems geschliffener und bei sechs Uhr ins Gehäuse eingelassener Diamant weist darauf hin, dass sich in der Uhr ein Manufakturkaliber befindet. Dabei handelt es sich beim Montblanc-Chronographenwerk MB M13.21 um einen fein finissierten Eindrücker-Schaltradchronographen mit horizontaler Räderkupplung. Auf die Mechanik weist am Gehäuse ein Drücker bei zwei Uhr hin. Das von Hand gefertigte Uhrwerk kann man durch ein beidseitig entspiegeltes Saphirglas im Gehäuseboden betrachten. Der Montblanc Meisterstück Heritage Pulsograph wird in einer limitierten Serie von 90 Exemplaren gefertigt und kostet 27.000 Euro. MaRi

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31988 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche