Omega: Hour Vision mit Durchblick

Omega De Ville Hour Vision Skeleton

Jens Koch
von Jens Koch
am 21. Juli 2011
Maximalen Durchblick gewährt die De Ville Hour Vision Skeleton von Omega
Maximalen Durchblick gewährt die De Ville Hour Vision Skeleton von Omega

Von der erfolgreichen De Ville Hour Vision baut die Uhrenmarke Omega eine limitierte Serie mit skelettiertem Werk und Platingehäuse. Dabei zahlt sich das Saphirglasinnengehäuse, das auch seitliche Einblicke gewährt, besonders aus. Das automatische Manufakturkaliber 8403 basiert auf dem 8500, verzichtet aber auf das Datum, um mehr von der Mechanik sichtbar zu machen. Auch der Rotor folgt dieser Idee: Er besteht aus einem äußeren Rotgoldgewicht, das von einem Innenteil aus Saphirglas gehalten wird. Beibehalten wurden die koaxiale Hemmung, die Siliziumspiralfeder und die rückerfreie Feinregulierung über Gewichte auf der geschwärzten Unruh. Die Hour Vision Skeleton kostet im 41-Millimeter-Gehäuse 36.620 Euro. Sie ist auf 88 Exemplare limitiert und nur in den Omega-Boutiquen erhältlich. jk

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32036 Modelle von 789 Herstellern.

Datenbank-Suche