Omega: Speedmaster “CK2998” Limited Edition

Blau-weißer Chronograph, der an das Original von 1959 erinnert

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 22. August 2016

Die erste Speedmaster »CK2998« von Omega kam 1959 auf den Markt. Mit der Neuauflage, der Speedmaster “CK2998” Limited Edition, übernimmt die Schweizer Marke viele beliebte Designmerkmale des Originals.

Omega: Speedmaster CK2998 Limited Edition
Omega: Speedmaster CK2998 Limited Edition

So erscheint der Sekundenzeiger im sogenannten Lollipop-Design, die Zeit weisen Lancette-Zeiger aus und die dunkle Lünette steht im Kontrast zum hellen Zifferblatt. Die 2.998 Exemplare der Sonderedition tragen allesamt ein geprägtes Seepferdchen auf dem Gehäuseboden wie die frühen Speedmaster-Uhren. Das Stahlgehäuse kommt auf einen Durchmesser von 39,7 Millimetern, darin arbeitet das berühmte Omega-Kaliber 1861 mit Handaufzug, das die allererste Moonwatch antrieb. Jede Ausführung kostet 5.400 Euro. mg

Auf dem Gehäuseboden prangt ein Seepferdchen
Auf dem Gehäuseboden prangt ein Seepferdchen

Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Selfwinding Tourbillon Chronograph – SIHH 2015 [Preisupdate]

In einer auf 50 Exemplare limitierten Serie bietet Audemars Piguet den Royal Oak Offshore Selfwinding Tourbillon Chronograph an. Das eigens entwickelte Automatikwerk 2897 besteht aus 335 Komponenten, misst 35 Millimeter im Durchmesser, ist mit 21.600 Halbschwingungen (3 Hz) je Stunde getaktet und besitzt eine Gangautonomie von mindestens … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32201 Modelle von 793 Herstellern.

Datenbank-Suche