Parmigiani: Pershing Tourbillion Abyss

Technische und künstlerische Eigenständigkeit

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 14. Mai 2013

Die Schweizer Uhrenmarke Parmigiani lanciert ein neues Modell, das Pershing Tourbillion Abyss. Zur Sportkollektion gehörend, präsentiert sich der jüngste Pershing-Sprössling in einem 45-mm-Titangehäuse. Dank der Korrosionsbeständigkeit des verwendeten Gehäusematerials und der Druckfestigkeit bis 10 Bar eignet sich die Uhr auch zum Wassersport. Im Inneren tickt ein selbst entwickeltes Handaufzugswerk mit einem 30-Sekunden Tourbillon bei 6 Uhr. Das aus 237 Teilen zusammengesetzte Uhrwerk wartet dabei mit einer Gangreserve von 7 Tagen auf. Die Gangreserveanzeige befindet sich bei 12 Uhr. Das auf 30 nummerierte Exemplare limitierte Modell kleidet sich mit einer Lünette aus Roségold, einem tiefblauen Zifferblatt mit applizierten Indexen und deltaförmigen Zeigern mit Leuchtbeschichtung. Das Pershing Tourbillion Abyss wird für 193.000 Euro erhältlich sein. mf

Parmigiani: Pershing Tourbillion Abyss
Parmigiani: Pershing Tourbillion Abyss

 

Omega im Langzeittest: Seamaster Planet Ocean 600 M Co-Axial Master Chronometer

Im Jahr 2013 präsentierte Omega mit dem Co-Axial-Kaliber 8508 in der Seamaster Aqua Terra > 15.000 Gauß, eine äußerst innovative Uhrwerkstechnologie, die Magnetfeldern – wie es ihr Name schon zum Ausdruck bringt – von mehr als 15.000 Gauß, das sind 1,5 Tesla, widersteht. War bis dato Magnetfeldschutz nur mit einem sogenannten … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 791 Herstellern.

Datenbank-Suche