Raymond Weil: Maestro

Goldener Chronograph in limitierter Auflage als Hommage an den Firmengründer

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 20. Dezember 2014

Die Marke Raymond Weil ehrt das Lebenswerk des gleichnamigen Firmengründers mit dem limitiert erhältlichen Chronographen Maestro. Die 100 Exemplare der Stoppuhr besitzen ein 45 Millimeter großes Gehäuse aus Roségold, das beidseitig von Saphirglas abgeschlossen wird. Es schützt das Automatikwerk RW 1926, das ein COSC-Chronometerzertifikat erhalten hat.

Raymond Weil: Maestro
Raymond Weil: Maestro

Das Kaliber ermöglicht eine Tricompax-Anzeige mit kleiner Sekunde bei drei Uhr und dem Datum zwischen vier und fünf Uhr. Eine Tachymeter-Skala befindet sich auf dem Rehaut des Zifferblattes. Als besonderes Highlight trägt das Zifferblatt die handschriftliche Signatur von Raymond Weil persönlich, auf dem Werk ist die Limitierungsnummer eingraviert. Roségoldene Zeiger und Indexe verschaffen dem Chronometer zusammen mit dem braunen Lederband einen eleganten Auftritt. Für 13.900 Euro wechselt ein Raymond Weil Maestro den Besitzer. mg

Baume & Mercier: Stopp-Historie

Wie Girard-Perregaux legt auch Baume & Mercier in diesem Jahr ein Modell aus der eigenen Markengeschichte neu auf. Es geht sogar um dasselbe Jahrzehnt: Der Capeland Chronograph ist einem Modell von 1948 nachempfunden, wurde aber in Größe und Technik auf den neuesten Stand gebracht. Das betont rundliche Edelstahl- oder Rotgoldgehäuse misst … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32037 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche