Raymond Weil: Nabucco Intenso

Nabucco mit kleinerem Durchmesser

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 18. September 2012
Die neue Nabucco Intenso von Raymond Weil
Die neue Nabucco Intenso von Raymond Weil

Die von Giuseppe Verdis Oper inspirierte Uhrenkollektion Nabucco bekommt Zuwachs. Raymond Weil ergänzt die seit 2007 bestehende Linie um das Uhrenmodell Intenso. Der sportliche Stopper mit Tachymeterskala auf der Lünette zeigt sich in einem etwas kleineren, 43 Millimeter großen Gehäuse aus Stahl und Titan. Auf dem schwarzen Ziffernblatt mit Schachbrettmuster vereinen sich die drei Totalistoren bei drei, sechs und neun Uhr und ein rundes, dezentrales Datumsfenster zwischen der Vier und der Fünf. Das Innenleben der Nabucco Intenso heißt nach wie vor Valjoux 7753. Dieses ist bis zu einem Druck von 20 Bar durch eindringendes Wasser geschützt, da Krone, Drücker und der Datumskorrektor bei der Zehn verschraubt sind. Abgerundete Kanten sorgen für ausreichend Tragekomfort. Ein Kautschukband mit Krokoprägung hält den 3.800 Euro teuren Stopper am Handgelenk. ks

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31951 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche