Raymond Weil: Sondermodell für guten Zweck

Sonderedition Maestro Mouvement d'Espoir

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 19. März 2012
Raymond Weil verkauft fünf Uhren für einen guten Zweck
©IMAGIE_SA
Raymond Weil verkauft fünf Uhren für einen guten Zweck

Der Uhrenhersteller Raymond Weil unterstützt mit dem Verkauf einer Sonderedition aus der Kollektion Maestro den Kampf gegen Krebserkrankungen im Kindesalter. Fünf Exemplare der Sonderedition werden auf der Facebook-Fanseite der Uhrenmarke verkauft. Bei der Maestro mit dem marineblauen Lederband wandern Breguet-Zeiger über ein Zifferblatt mit „Clous de Paris“-Prägung und aufgesetzten römischen Stundenzahlen. Die Lünette der 39,5 Millimeter großen Uhr ist stufenförmig ausgeführt. Der Edelstahlzeitmesser wird vom Automaitkkaliber SW-200 von Sellita angetrieben. Jedes der fünf Exemplare trägt auf der Gehäuserückseite die Gravur „Maestro Mouvement d’Espoir – Edition Spéciale 2012“. Der Verkaufserlös von jeweils 1.250 Euro wird von Raymond Weil verdoppelt und der pädiatrische Hämatologie-Onkologie Abteilung der Universitätsklinik Genf gespendet, die sich aktiv an der Entwicklung effektiver und weniger toxischer Behandlungen für krebskrane Kinder einsetzt. km

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31146 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche