Richard Mille: Raffinierte Hightech-Uhr

Uhrenmodell RM 037 - SIHH 2012

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 18. Januar 2012
Raffiniert: das Uhrenmodell RM 037 von Richard Mille
Raffiniert: das Uhrenmodell RM 037 von Richard Mille

Auf den ersten Blick eher eine schlichte Richard-Mille-Uhr, offenbart die RM 037 bei genauerem Hinsehen zahlreiche konstruktive Finessen – wie man es von der Hightech-Marke gewohnt ist. Da wären die skelettierten, gehärteten Titanplatinen, die das Werk besonders leicht machen, die Funktionswahl zwischen Aufziehen und Zeigerstellen über einen Drücker bei der Vier sowie ein Rotor mit verstellbarer Schwungmasse, der sich auf die Aktivität des jeweiligen Trägers einstellen lässt.
Hinter dem entspiegelten Saphirglaszifferblatt präsentieren sich neben den technisch anmutenden Werkteilen ein Großdatum bei der Zwölf sowie die Funktionsanzeige bei halb vier Uhr, die die Stellungen Neutral, Winding oder Handsetting darstellt. Fast schon selbstverständlich ist eine freischwingende Unruh mit Feinregulierung über verstellbare Massegewichte auf dem Reif. Eine Besonderheit stellt dagegen die Kronenkonstruktion dar, die das stoßempfindliche Bauteil vom Werk separiert. Auf diese Weise können harte Schläge gegen die große Krone keine Schäden in der komplexen Werkmechanik anrichten. Die betont längliche, 34 mal 52 Millimeter große Uhr ist in Titan, Rotgold und Weißgold erhältlich und kostet zwischen 62.000 und 83.500 Euro. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche