Richard Mille: RM 07-02 Pink Lady Sapphire – SIHH 2016

Ein Saphir-Block für eine Damenuhr

Maria-Bettina Eich
von Maria-Bettina Eich
am 13. Februar 2016

Richard Mille verbindet in der neuen RM 07-02 Pink Lady Sapphire Pastell mit Technik-Appeal – und zwar mit maximalem Fertigungsaufwand. Da ist zunächst das Gehäuse der Uhr: Der Prozess, in dem es aus einem einzigen pinkfarbenen Saphir-Block gearbeitet wird, dauert fast 40 Tage. Das Resultat ist von schimmernder Transparenz, die den Blick freigibt auf das neue hauseigene Automatikkaliber CRMA5 mit skelettierter, diamantbesetzter Goldplatine.

Richard Mille: RM 07-02 Pink Lady Sapphire
Richard Mille: RM 07-02 Pink Lady Sapphire

Die ganze Pracht des Werks erschließt sich, wenn man die Pink Lady Saphir umdreht. Sprich: Richard Mille erachtet mittlerweile auch die Damen als ein Publikum, das sich keineswegs mit der vordergründigen Ästhetik einer Uhr zufriedengibt, sondern auch auf Fertigung und Innenleben Wert legt. Die RM 07-02 Pink Lady Sapphire kostet circa 1.060.500 Euro. mbe

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32186 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche