Rohrbacher: Max 2

Individueller Chronograph

 Redaktion
von Redaktion
am 11. Januar 2013
Chronograph Max 2 von Rohrbacher
Chronograph Max 2 von Rohrbacher

Alles begann 1851, als Friedrich und Katharina Rohrbacher ihr Juweliershaus in Zweibrücken gründeten. Schon im 19. Jahrhundert entstanden in den Rohrbacher-Werkstätten Uhren. Bis heute ist das Unternehmen im Familienbesitz. Das Design der Rohrbacher-Uhren wird von Andreas Rohrbacher entwickelt, das endgültige Aussehen kann der Kunde jedoch aus verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten bestimmen. Eine Besonderheit sind die von Hand geschmiedeten Intarsien. So können Lünette, Bandanstöße oder Krone mit verschiedenen Edelmetallen verziert werden. Auch der Chronograph Max 2 lässt sich so individuell gestalten. Das fünfteilige Gehäuse mit Saphirglasboden erlaubt, das Automatikwerk zu betrachten. Es basiert auf dem Valjoux 7750 in der chronometerfähigen Ausführung und besitzt einen speziellen Rotor mit Rohrbacher-Gravur, die blau ausgelegt wird. Auch die Zeiger und die von Hand aufgesetzten Indexe werden veredelt und bekommen eine Gold- oder Rhodiumauflage. Eine verschraubte Aufzugskrone garantiert eine Wasserdichtheit bis 100 Meter. Das Edelstahlgehäuse des Max 2 Chronographen misst 42,5 Millimeter im Durchmesser. Der Rohrbacher-Stopper mit Intarsien aus Rotgold kostet 4.870 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 791 Herstellern.

Datenbank-Suche