Schaumburg Watch: Monduhr

Alexander Krupp
am 1. März 2011
Die Moon von Schaumburg Watch
Die Moon von Schaumburg Watch

Die Uhrenmarke Schaumburg Watch aus dem niedersächsischen Rinteln hat Martin Brauns fotorealistisches Mondphasenmodul mit Erdschattensimulation und minutengenauer Einstellung weiterentwickelt: Das Modell Moon kann erstmals mit rechts- oder linksseitig laufender Mondphase – für die Nord- beziehungsweise Südhalbkugel – bestellt werden. Zudem ist das Bild des Monds nun mit Leuchtmasse beschichtet; überraschenderweise ließ sich gerade für dieses Detail ein Patent beantragen. Bei der 13,4 Millimeter großen Zusatzanzeige handelt es sich um eine sogenannte präzise Mondphase; sie weicht erst in 122,5 Jahren einen Tag von der Realität ab. Das modifizierte Automatikkaliber ist nur 3,6 Millimeter hoch und wurde vom Schweizer Prüflabor Chronofiable auf seine Widerstandsfähigkeit, zum Beispiel gegen Verschleiß, Schläge und Magnetfelder, getestet. Die 43 Millimeter große Uhr ist mit einem Zifferblatt in Schwarz oder Weiß sowie aus echtem Meteoritengestein oder mit Cloisonné-Emaillierung erhältlich; die abgebildete Basisversion kostet 3.950 Euro. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31146 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche