Seiko: SBGX103

Japanische Präzision

Jens Koch
von Jens Koch
am 21. Juni 2013
Seiko: SBGX103G
Seiko: SBGX103G

Vor 20 Jahren baute Seiko erstmals ein Quarzwerk in eine Grand Seiko ein. Dieses Jubiläum feiern die Japaner mit einer ganz besonders genauen Uhr. Die SBGX103 ist mit dem extra für dieses Modell entwickelten Quarzkaliber 9F62 ausgestattet. Dank Thermokompensation, künstlich vorgealterten Schwingquarzen und einer bei Quarzwerken sonst nicht vorhandenen Reguliervorrichtung soll die Uhr lediglich fünf Sekunden abweichen – im Jahr wohlgemerkt. Damit liefe sie sogar fünfmal genauer als es die Schweizer Chronometernorm für Quarzchronometer fordert. Zudem unterbindet ein Regulierungsrad, das mit einer Feder ausgestattet ist, das Spiel zwischen den Rädern und verhindert so das Nachschwingen des Sekundenzeigers. Der mit 37 Millimeter eher zierliche Zeitmesser erinnert mit dem Zifferblattdekor aus der römischen Zahl XX und dem Löwen, dem Zeichen der Grand Seiko, an das 20-jährige Jubiläum. Die Hochpräzisionsuhr wird 2.000-mal gebaut und kostet 3.900 Euro. jk

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31143 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche