Sinn: 103 Ti IFR und 103 Ti UTC IFR

Zwei nach DIN 8330-Norm zertifizierte Fliegeruhren-Chronographen

Nadja Ehrlich
von Nadja Ehrlich
am 30. Juli 2016

Die deutsche Uhrenmarke Sinn, die vor allem die Entwicklung der DIN-Norm für Fliegeruhren angeregt hatte, präsentiert nun Zeitmesser, die nach dieser DIN 8330 geprüft und zertifiziert sind: Dazu gehören der Chronograph 103 Ti IFR und der Chronograph mit zusätzlicher GMT-Funktion 103 Ti UTC IFR. Angetrieben werden beide Varianten vom Kaliber Eta-Valjoux 7750 mit Automatikaufzug. Das Werk ist entsprechend der DIN-Normen 8308 und 8309 stoßsicher und antimagnetisch. Es wird bei beiden Uhren geschützt vom 41-Millimeter-Gehäuse, das aus Titan besteht und bis 20 Bar druckfest ist. Die hohe Belastbarkeit der Uhren zeigt sich weiterhin durch ihre vom Hersteller gewährleistete Funktionssicherheit bei Temperaturen von minus 45 bis plus 80 Grad Celsius.

Sinn: 103 Ti IFR
Sinn: 103 Ti IFR

Um eine gute Ablesbarkeit zu garantieren, sind die Indexe auf den schwarzen Zifferblättern sowie auch der Stunden- und Minutenzeiger mit Leuchtmasse beschichtet. Der Fliegeruhren-Chronograph mit GMT-Funktion besitzt einen zusätzlichen zentralen grauen Zeiger, der die zweite Zeitzone auf Zwölf-Stunden-Basis indiziert. Dieser Zeiger ist nicht nachtleuchtend, um Irritationen beim Ablesen in der Dunkelheit zu vermeiden. Beide Versionen verfügen zudem über eine Datumsanzeige bei drei Uhr und eine kleine Sekunde bei Neun. An einem schwarzen Lederarmband getragen kostet der Chronograph 2.380 Euro und der Chronograph mit GMT-Funktion 2.880 Euro. Kombinierbar sind die Zeitmesser auch mit einem Titan- oder Kautschukarmband, für das aber jeweils ein Aufpreis bezahlt werden muss. Die zwei Modelle werden ab Oktober 2016 erhältlich sein. Ebenfalls nach der Fliegeruhren-DIN geprüft und kürzlich vorgestellt wurde die Sinn 857 UTC VFR – mehr dazu erfahren Sie hier.

Sinn: 103 Ti UTC IFR
Sinn: 103 Ti UTC IFR

Die Fliegeruhren-Norm DIN 8330 wurde im Frühjahr 2016 veröffentlicht. Diese Prüfgrundlage stellt sicher, dass eine Uhr die Zeitmessinstrumente eines Fluggeräts vollständig ersetzen kann und mit den Bordinstrumenten kompatibel ist. Außerdem halten solche Zeitmesser den physikalischen Belastungen während eines Fluges stand und stellen im Gegenzug auch kein Gefährdungspotenzial dar.
Weitere Informationen zur DIN 8330 finden Sie hier. ne

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31454 Modelle von 781 Herstellern.

Datenbank-Suche