TAG Heuer Connected Modular 45: Die 2. Generation Connected Watch

Erste Live-Bilder der Swiss Made Smartwatch

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 14. März 2017

TAG Heuer stellte heute, am 14.03.2017, seine zweite Generation der Connected Watch vor. Die Modular 45 ist sowohl außen als auch innen individualisierbar.

Am 14.03.2017 stellte TAG Heuer seine zweite Generation Connected Watch vor: die Modular 45
Am 14.03.2017 stellte TAG Heuer seine zweite Generation Connected Watch vor: die Modular 45

Das bedeutet, dass Band, Bandanstöße und Gehäusekorpus samt Lünette in verschiedenen Farben und Materialien ausgetauscht werden können. Der Gehäusekorpus misst 45 Millimeter im Durchmesser und besteht aus Titan. Im Übrigen hat der Kunde die Qual der Wahl. Die Lünette stellt sich in buntem Aluminium, goldbeschichtet, mit Diamantbesatz oder aus schwarzer Keramik vor. Die Bandanstöße kommen stets in Edelstahl: sandgestrahlt, mit Diamantbesatz, mit schwarzem Keramiküberzug oder in Rotgold. Und die Bänder? Hier gibt es eine große Auswahl an Leder-, Kautschuk-, Keramik- oder Titanbändern.

Auch technisch hat TAG Heuer in Zusammenarbeit mit Intel und Google der Connected Modular 45 im Vergleich zum Vorgänger ein Update verpasst. So verfügt das neue Modell erstmals über GPS, was das Tracken von sportlichen Aktivitäten ohne Handy möglich macht. Die Verbindung zum Smartphone wird via Bluetooth oder WLAN hergestellt. Es wurde zudem ein NFC-Chip verbaut, der das mobile Bezahlen via Android Pay ermöglicht. Die Bedienung und Ablesbarkeit der Modular 45 wurde auch verbessert: das AMOLED-Display mit hoher Auflösung ist nun auch bei starker Sonneneinstrahlung noch gut lesbar. Dickeres Saphirglas verhindert ein schnelles Verkratzen, denn nach wie vor wird die Connected Watch vor allem durch Wischen und Drücken auf dem Display bedient. Der Funktionsumfang hat sich dank Google Android Wear 2.0 auch erweitert. Besonders erfreulich für iPhone-Nutzer: Diese können nun wie Android-User alle zur Verfügung stehenden Apps nutzen. Es gibt keine Einschränkungen mehr. Wer mehr als die mitgelieferten Funktionen haben will, kann sich einfach aus dem Google-Play-Store die entsprechende App herunterladen. Diese wird dann direkt im Speicher der Uhr abgelegt.

Die TAG Heuer Connected Modular 45 am Handgelenk am Handgelenk
Die TAG Heuer Connected Modular 45 am Handgelenk am Handgelenk

Der eigentliche Clou, warum die Uhr nun Modular heißt, liegt aber in einer weiteren Austauschmöglichkeit: TAG Heuer bietet neben dem Connected-Modul (also dem Gehäusekorpus mit der Smartwatch) auch noch zwei mechanische Module aus der Carrera-Kollektion an. So kann der Kunde auf Wunsch mittels des einfachen Wechselsystems aus seiner Smartwatch ein Dreizeigermodell der Carrera Calibre 5 oder ein TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 02 Tourbillon machen. Letzteres gibt es schon in einem Set mit dem Connected-Modul für circa 17.900 Euro. Eine Basisversion Stahl-Bandanstößen und Kautschukband beginnt preislich bei 1.400 Euro. mg

Die TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 02-T gibt es auch als auswechselbares Modul für die Connected Modular 45.
Die TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 02-T gibt es auch als auswechselbares Modul für die Connected Modular 45.

Sehen Sie das offizielle Video zur TAG Heuer Modular 45:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31143 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche