Tutima: Tempostopp | Baselworld 2017

Neuer Manufakturchronograph erinnert an historisches Urofa-Kaliber 39

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 23. März 2017

Das Glashütter Traditionsunternehmen Tutima feiert in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag denkbar standesgemäß. Das Modell Tempostopp mit dem komplett aus eigener Fertigung stammenden Handaufzugchronographenkaliber T659 ist eine Reminiszenz an das Glashütter Urofa-Kaliber 59 aus den 1940er-Jahren, das für den historischen Tutima Fliegerchronographen entwickelt wurde und ihn zum ersten deutschen Chronographen mit Tempostopp und Additionsstopp machte.

Die Tempostopp von Tutima im 18 Karat Gelbgoldgehäuse besitzt ein Manufakturwerk.
Die Tempostopp von Tutima im 18 Karat Roségoldgehäuse besitzt ein Manufakturwerk.

Als Tempostopp wurde damals die heute als Flyback-Funktion bekannte Eigenschaft bezeichnet, dank welcher der Chronograph ohne vorheriges Stoppen auf null gestellt und sofort wieder neu gestartet werden kann.

Das neue Chronographenkaliber Tutima T659 ist eine komplette Eigenentwicklung.
Das neue Chronographenkaliber Tutima T659 ist eine komplette Eigenentwicklung. Seine 236 Komponenten sind alle von Hand fein veredelt.

 

Die Tutima Tempostopp (Ref. 6650-01) erscheint in einer Auflage von 90 Exemplaren, wovon jedes 28.600 Euro kosten wird. tw

 

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31440 Modelle von 782 Herstellern.

Datenbank-Suche