Ulysse Nardin: Perpetual Manufacture

Edle GMT-Uhr mit ewigem Kalender zur Baselworld 2014

Sophia Kümmerle
von Sophia Kümmerle
am 28. Februar 2014

Die Perpetual Manufacture von Ulysse Nardin kombiniert zwei Komplikationen: die Anzeige einer zweiten Zeitzone und den ewigen Kalender. Zu letzterem gehört unter anderem ein Großdatum bei ein Uhr. Ein Höhenring mit 24-Stunden-Skala vermittelt mit einem Zeiger mit roter Spitze die zweite Zeitzone. Angetrieben wird die Uhr vom hauseigenen Automaikkaliber UN-32, das COSC-zertifiziert ist. Erhältlich ist die Uhr mit einem Gehäuse aus Rotgold oder Platin. Es hat einen Durchmesser von 43 Millimetern. Getragen wird der Zeitmesser an einem Lederarmband mit Faltschließe. Erhältlich sind je Gehäusematerial 250 Exemplare zu 45.500 Euro (Rotgold) beziehungsweise 60.500 Euro (Platin). sk 

Ulysse Nardin: Perpetual Manufacture, Rotgold
Ulysse Nardin: Perpetual Manufacture, Rotgold

Ulysee Nardin: Perpetual Manufacture, Platin
Ulysee Nardin: Perpetual Manufacture, Platin

Wie ein Chronograph von TAG Heuer funktioniert

Eduard Heuer erfand den Schwingtrieb - eine der wichtigsten Komponenten von Chronographenwerken, die auch heute noch zum Einsatz kommt. 1887 ließ er sich diese technische Neuerung patentieren. Der Schwingtrieb ist verantwortlich für die Start- und Stoppfunktion im mechanischen Uhrwerk. Uhrenexperte Jeff Kingston besuchte die TAG-Heuer-Manufaktur … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32037 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche