Verlängertes Datumsfenster

Gestaltungselement oder Designsünde?

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 19. Januar 2013

Es wird häufig gemacht. Auch von den ganz Großen, wie das Bild zeigt. Aber ist es deshalb sinnvoll? Die Rede ist vom Datumsfenster, das mehr als nur eine Zahl zeigt. Was meint ihr: Kann so etwas eine Uhr schöner machen? Besser ablesbar wird sie dadurch in keinem Fall, denn wer will schon aus drei oder mehr Zahlen erst einmal die richtige heraussuchen?

Seit 2012 mit langem Datum: die Fliegeruhren von IWC
Seit 2012 mit langem Datum: die Fliegeruhren von IWC

Es kommt noch ein anderes Problem hinzu, das ich poetisch als „falsche Zukunft“ bezeichnen möchte: In Monaten mit 30 Tagen hat der Träger einer solchen Uhr die trügerische Aussicht auf einen 31. Tag, den es gar nicht gibt.

Eure Meinung ist willkommen. Gerne könnt ihr auch Links zu Uhren schicken, die durch das verlängerte Datumsfenster schöner oder zumindest interessanter werden. Ich lasse mich gern überzeugen.

 

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche