Zenith: Elite Classic | Baselworld 2017

Elegantes Dreizeigermodell

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 13. April 2017

Seit einiger Zeit werden die Uhren nicht mehr größer, sondern wieder kleiner. Gehäusedurchmesser von 45 Millimetern tauchen immer weniger auf. Zenith folgt dieser neuen Zurückhaltung und lanciert die Elite Classic in Roségold und Edelstahl.

Zenith: Elite Classic
Zenith: Elite Classic

Es ist optisch eine verkleinerte Version der Elite 6150, die 2015 in 42 Millimetern Edelstahl und ein Jahr später auch in Roségold vorgestellt wurde. Die Elite Classic misst lediglich 39 Millimeter und bleibt bis fünf Bar wasserdicht. Im Inneren arbeitet das Manufakturkaliber Elite 679 mit Automatikaufzug und etwa 50 Stunden Gangautonomie. Es treibt die langen schlanken Zeiger über das Zifferblatt.

Zenith: Elite Classic in Edelstahl
Zenith: Elite Classic in Edelstahl

Dieses gibt es in diversen Farbvarianten wie braun, grau oder silberfarben – stets mit einem Sonnenschliff versehen. Ein braunes Alligatorlederband hält die Roségoldvariante (9.900 Euro) am Handgelenk, beim Stahlmodell (4.900 Euro) ist es ein schwarzes Alligatorlederband. mg

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32037 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche