Zenith: Hochleistungssportler

Dorea Dauner
von Dorea Dauner
am 22. März 2010
Nur einer, nämlich der zentrale Stoppzeiger, bringt etwas Farbe auf das Blatt – er misst die Zehntelsekunden
Nur einer, nämlich der zentrale Stoppzeiger, bringt etwas Farbe auf das Blatt – er misst die Zehntelsekunden

Den zehnten Teil einer Sekunde kann man mit dem neuen Zenith-Chronographen El Primero Foudroyante 1/10 of a Second messen. Das ist Hochleistungssport für eine mechanische Uhr und wird durch das Automatik-Kaliber El Primero 4052 B möglich, dessen Unruh mit äußerst flotten 36 000 Halbschwingungen in der Stunde oszilliert. Es arbeitet in einem 42 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, das die wiedergewonnene Schlichtheit der Zenith-Linien fortsetzt. Zwei Bandvarianten stehen für den bis 10 bar Druck dichten Stopper zur Verfügung. Der 1/10-Sekunden Chronograph mit Lederband kostet 8.800 Euro, mit Metallband ca. 8.600 Euro. dd

 

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Excentric
cyclus - Excentric
Excentric
cyclus - Excentric
Excentric
cyclus - Excentric

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31146 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche