30. Juli 2017

Longines

Die bekanntesten Uhren der Schweizer Marke Longines sind Sportuhren wie die Modelle der Kollektionen HydroConquest (auch Hydro Conquest geschrieben) oder Conquest. Doch auch für Damenuhren ist Longines ein bekannter Hersteller, die Linie Equestrian etwa nimmt Bezug auf die Verbindung der Marke zum Reitsport.

» weiterlesen

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Aktuelle Artikel

Bereits im Jahr 1926 übernimmt Longines erstmals die Rolle des Zeitnehmers bei einem Springreit-Turnier. Seit 2013 ist die Marke offizieller Zeitnehmer bei weltweit allen Rangturnieren des Internationalen Pferdesportverbandes (FEI) und offizieller Partner des Internationalen Pferderennverbandes (IFHA).

Die Zeitmessung bei Sportveranstaltungen hat Tradition bei Longines, so stellte die Marke im Jahr 1878 ihren ersten Chronographen vor. Doch auch der Wissenschaft kam das Engagement von Longines zugute: Bei der ersten Alleinüberquerung des Atlantiks durch Charles Lindbergh zeichnete das Unternehmen als Zeitnehmer verantwortlich. Im Nachgang beriet der Flugpionier Longines bei der Entwicklung einer speziellen Armbanduhr, die Piloten die Bestimmung des Längengrads erleichterte. Diese frühe Fliegeruhr ist als „Stundenwinkeluhr“ bekannt.

Die geflügelte Sanduhr, noch heute auf jedem Longines-Zifferblatt zu sehen, ist bereits seit 1867 Logo des Unternehmens und somit das älteste Markenzeichen der Welt. Zwischen 1885 und 1929 erhält Longines insgesamt zehn Mal den ersten Preis bei Weltausstellungen. Mit dem Aufkommen der Quarzuhren gerät das Unternehmen Anfang der 1980er-Jahre in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Seit diesem Zeitpunkt ist es Teil der heutigen Swatch Group. Longines zählt heute zu den populären schweizerischen Uhrenherstellern, die Produkte sind in über 140 Ländern der Welt erhältlich.

Die wichtigsten Modelle von Longines

HydroConquest

Die Taucheruhren der Linie HydroConquest sind als Dreizeigeruhren und Chronographen erhältlich. Für den Antrieb setzt Longines sowohl mechanische als auch Quarzwerke ein, die Gehäuse mit dem markanten Kronschutz und der einseitig drehbaren Lünette bestehen aus Edelstahl.

Conquest

Auch die Modelle der Conquest-Kollektion sind Sportuhren, jedoch weniger auf den Tauch- und Wassersport zugeschnitten als die HydroConquest-Modelle: Ihre Edelstahlgehäuse sind etwas eleganter gestaltet, die Lünetten nicht auf die Messung der Tauchzeit ausgelegt.

Master Collection

Sämtliche Uhren der Master Collection sind mit Automatikwerken ausgestattet, denn diese Linie stellt klassische Mechanik und Eleganz in den Fokus. Römische Ziffern und Funktionen wie Mondphasenanzeige oder Zeigerdatum verleihen den Modellen ihren traditionellen Stil.

« Zurück nach oben