Geschichte der Armbanduhr im Schmuckmuseum Pforzheim

250 Jahre Goldstadt Pforzheim
Lade Karte....

Datum/Zeit
25.11.2016 - 23.04.2017

Ort
Schmuckmuseum Pforzheim im Reuchlinhaus


Pforzheim feiert ihre 250-jährige Geschichte als Gold- und Schmuckstadt. Aus diesem Anlass zeigt das Schmuckmuseum Pforzheim vom 25. November 2016 bis zum 23. April 2017 in der Sonderausstellung “Mechanik en miniature” die Geschichte der Armbanduhr. Rund 180 Armbanduhren von Herstellern wie Cartier, Glashütte, Rolex, Longines, Junghans, Patek Philippe, Omega oder Chopard werden ausgestellt. Die Besucher können zudem in chronologischer Reihenfolge auch viele historische Stücke bewundern. Fotos und Zeichnungen sowie kurze Filme vermitteln die historische Entwicklung und die Bedeutung der Zeitmesser. Im Fokus stehen, neben der Geschichte, Technik und Besonderheiten mechanischer Uhrwerke. So sind auch außergewöhnliche Armbanduhren, die beispielsweise einen Tauchgang bis 10.000 Meter Tiefe oder einen Flug zum Mond bestens überstehen könnten, in der Ausstellung zu sehen. Diese stammen aus Privatsammlungen und Museen in ganz Europa.
Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von zehn bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro.

Weitere Informationen unter: www.schmuckmuseum.de

Kontakt:
Schmuckmuseum Pforzheim im Reuchlinhaus 
Jahnstraße 42
75173 Pforzheim
Telefon: +49 (0)7231 39 21 26




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede
Nachname
Vorname
E-Mail*
Best-of-Newsletter
werktäglicher Newsflash