Melanie Feist

Melanie Feist

Während meines ersten Besuchs der Baselworld im Jahr 2013 sammelte ich zahlreiche Eindrücke, die mir das Thema mechanische Uhr nahebrachten und die Begeisterung dafür in mir weckten. Es ist bis heute kein Tag vergangen, an dem ich nicht Spaß am Thema "mechanische Uhr" hatte. Welche Leistung hinter dieser Konstruktion steckt, erfuhr ich am eigenen Leib in Uhrmacherseminaren. So viele Teile, die perfekt ineinandergreifen und das in einem Gehäuse mit wenigen Millimetern im Durchmesser! Auch die Branche mit ihrer Markenvielfalt ist ein spannender Teil meines Berufes: Das Prinzip der mechanischen Uhr hat sich seit ihrer Erfindung nicht verändert und doch schaffen es die Hersteller, immer wieder Neues zu kreieren.

Bevor ich anfing für Watchtime.net zu schreiben, studierte ich Sozialwissenschaften und Philosophie mit dem Kernfach Politikwissenschaft an der Universität Leipzig und arbeitete als Projektmanagerin in einer Werbeagentur. Wenn ich einmal nicht online bin, dann suche ich die Herausforderung im Laufsport.