Produkt: Chronos Special Basel / Genf 2013
Chronos Special Basel / Genf 2013
Tests, Meilensteine und News, News, News. Chronos Sonderheft Basel 2013.

Artya: Son of Earth Cosmos

Lünette vom Blitz getroffen

Die innovative Schweizer Marke Artya um Gründer Yvan Arpa und seine Frau und Designerin Dominique Arpa-Cirpka fertigt vor allem expressive Einzelstücke. Zum zehnjährigen Markenjubiläum kommen in der Linie Son of Earth jetzt neun Modelle mit dem Beinamen “Cosmos”. Die Edelstahluhren verfügen über eine Stahllünette, in die wortwörtlich der Blitz eingeschlagen ist.

Lünette nach Blitzschlag: Artya Son of Earth Cosmos
Lünette nach Blitzschlag: Artya Son of Earth Cosmos

Ähnlich wie bei den Shows, die der Erfinder Nikola Tesla im späten 19. Jahrhundert vor staunenden Zuschauern durchführte, werden die Lünetten in einem sogenannten Tesla-Transformator einem virtuellen Gewitter ausgesetzt – ein Verfahren, das Artya schon bei anderen Uhren eingesetzt hat. Dadurch erhält die Lünette eine charakteristische Farbe und Struktur. Das Zifferblatt ist geschmückt mit natürlichen Pigmenten, Goldblättern und Diamantstaub.

Anzeige
Anzeige

Im Innern der Son of Earth Cosmos tickt das Artya-eigene Automatikkaliber namens Aion mit 52 Stunden Gangreserve, das von der COSC als Chronometer zertifiziert ist.

Die zehn Einzelstücke Son of Earth Cosmos unterschieden sich nach Farbe und Gestaltung des Zifferblatts. Sie sind 44 Millimeter groß und kosten 10.900 Schweizer Franken. buc

Artya: Son of Earth Cosmos
Artya: Son of Earth Cosmos

[8750]

Produkt: Das UHREN-MAGAZIN testet die Oris Kaliber 111
Das UHREN-MAGAZIN testet die Oris Kaliber 111
Gelingt die Premiere des Oris-Kalibers 111 in der gleichnamigen Uhr? Ein Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren