C. H. Wolf: Urban Big Date Business – Baselworld 2015

2014 wurde die Glashütter Uhrenmarke C.H. Wolf gegründet. Der Name stammt von dem im 19. Jahrhundert ortsansässigen Turmuhrenbauer Carl Heinrich Wolf. Das Atelier in der ehemaligen Turmuhrenfabrik haben die neuen Eigentümer samt Mobiliar und Gerätschaften von der Vorgängermarke Hemess übernommen. Neben dem Eta-Taschenuhrwerk Unitas 6498 kommt vor allem das modulare Kaliber 39 von Eterna zum Einsatz. So auch im betont reduzierten Modell Urban Big Date Business.

C. H. Wolf: Urban Big Date Business
C. H. Wolf: Urban Big Date Business

Das große Datum auf zwei Scheiben ergänzt C.H. Wolf selbst: Die Zahlen 1 bis 16 erscheinen auf dem unteren Ring und lassen sich durch einen Ausschnitt im oberen ablesen. Letzterer trägt die Zahlen 17 bis 31, die ohne den umgebenden Rahmen noch etwas größer wirken. Untergebracht ist das Automatikkaliber CHW 3910 in einem 41 Millimeter großen Edelstahlgehäuse mit zwei doppelt entspiegelten Saphirgläsern. Eine mehr als 50-prozentige Wertschöpfung in Glashütte erreicht die junge Marke durch Montage und Verzierung der von Eterna gelieferten Werkeinzelteile sowie durch die Ergänzung des Großdatums. Die Uhr kostet 5.500 Euro. ak

Produkt: Chronos 02/2019
Chronos 02/2019
Messeneuheiten 2019 aus Basel und Genf+++Hands-on Porsche Design+++Test TAG Heuer+++Fliegeruhren von IWC

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren