Produkt: Download: Oris Aquis GMT Date im Test
Download: Oris Aquis GMT Date im Test
Oris bringt erstmals eine Zeitzonenfunktion in die Taucheruhren-Linie Aquis. Ob die Aquis GMT Date damit immer noch alle Anforderungen an eine professionelle Taucheruhr erfüllt, klärt der UHREN-MAGAZIN-Test.

Chronoswiss: Sirius Flying Regulator – Baselworld 2016

Mit dem Regulateur machte Gerd-Rüdiger Lang sich und seiner Marke Chronoswiss einen Namen. Seit 1987 ist dieses Modell fester Bestandteil der Kollektion. 2016 erhält die Armbanduhr als Sirius Flying Regulator ein überarbeitetes Zifferblatt, das für mehr Dreidimensionalität sorgen soll.

Chronoswiss: Sirius Flying Regulator
Chronoswiss: Sirius Flying Regulator

Die Anzeigen für Stunden, Minuten und Sekunden heben sich dank Brücken vom Untergrund ab und scheinen so etwas zu schweben – daher der Modellname Flying Regulator (fliegender Regulator). Insgesamt sechs Varianten, zwei in Rotgold und vier in Edelstahl, bietet Chronoswiss an. Alle arbeiten mit dem automatischen Chronoswiss-Kaliber C.122, das auf einem alten Enicar 165 basiert. Es sitzt in einem 40 Millimeter großen Gehäuse mit der markentypischen Zwiebelkrone. In Edelstahl mit blau guillochiertem Zifferblatt wird die Uhr ca. 7.000 Euro kosten. mg

Produkt: Vergleichstest Oris Aquis Date vs. Sinn U50
Vergleichstest Oris Aquis Date vs. Sinn U50
Oris und Sinn bringen kleinere Versionnen ihrer beliebten Taucheruhrenmodelle heraus. Was können die neuen kleiner Versionen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren