Produkt: Download Einzeltest: Nomos Glashütte Metro
Download Einzeltest: Nomos Glashütte Metro
Das UHREN-MAGAZIN testet die Metro, die erste Uhr mit dem hauseigenen Swing-System von Nomos Glashütte.

Glashütte Original: PanoReserve – Baselworld 2015

Glashütte Original: PanoReserve in Rotgold mit schwarzem Zifferblatt (Bild: René Gaens Fotografie)

Typisch für die Pano-Linie von Glashütte Original sind die dezentralen Anzeigen auf dem Zifferblatt. Ganz neu für diesen Teil der Kollektion sind die farbigen Zifferblätter: die Edelstahlvariante der PanoReserve gibt es nun auch in Blau und die rotgoldene Uhr in Schwarz. Der Hintergrund des Panoramadatums wurde farblich angepasst. Alle Modelle haben 40 Millimeter im Durchmesser. Statt einer Mondphasenanzeige wie bei der PanoMaticLunar nimmt eine Gangreserveanzeige bei ein Uhr den frei gewordenen Platz ein. Das Handaufzugswerk Glashütte Original 65-01 bietet Energie für 42 Stunden. Für 9.700 Euro bekommt man die Edelstahlvariante mit Lederband, für 10.800 Euro gibt es dann auch ein Stahlband. Die rotgoldenen Uhren kosten jeweils 20.200 Euro. mg

Glashütte Original: PanoReserve in Edelstahl mit blauem Zifferblatt und Band
Glashütte Original: PanoReserve in Edelstahl mit blauem Zifferblatt und Band (Bild: René Gaens Fotografie)
Produkt: Download: Vergleichstest elegante Uhren von Frédérique Constant, Longines und Montblanc
Download: Vergleichstest elegante Uhren von Frédérique Constant, Longines und Montblanc
Frédérique Constant Classic Manufacture, Longines Master Collection, Montblanc Star Classique Date Automatic: Welche der drei eleganten Uhren entscheidet den Test für sich?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren