Produkt: Download: Oris Chronoris Date im Test
Download: Oris Chronoris Date im Test
Die Retro-Rennsportuhr Chronoris ist zurück. Doch Oris nimmt ihr die Chronographenfunktion. Vor- oder Nachteil? Dies und noch mehr erfahren Sie im Chronos-Test.

Grand Seiko: Elegance Kollektion

Mit Handaufzugkaliber und Urushi-Zifferblatt auf neuen Wegen

Grand Seiko präsentiert ein neues schlankes Design in der Elegance-Kollektion. Dabei kombiniert der japanische Hersteller ein 39 Millimeter großes und 11,6 Millimeter hohes Gehäuse aus Edelstahl, 18 Karat Rotgold oder Gelbgold mit dem neuen Handaufzugkaliber 9S63 und einem Urushi-Lackzifferblatt.

Grand Seiko Elegance, Referenz SBGK004 mit schwarzem Urushi-Lackzifferblatt
Grand Seiko Elegance, Referenz SBGK004 mit schwarzem Urushi-Lackzifferblatt

Seit der Vorstellung des letzten mechanischen Handaufzugwerkes von Grand Seiko sind acht Jahre vergangen. Das neue Kaliber 9S63 zeigt eine kleine Sekunde bei neun Uhr und die Gangreserve bei drei Uhr an. Die Hilfszifferblätter sind diskret, damit sich die Schönheit des Urushi-Lackes, mit dem das Zifferblatt veredelt ist, entfalten kann. Das Uhrwerk hat eine Gangautonomie von 72 Stunden und läuft laut Hersteller mit einer Abweichung zwischen plus fünf bis minus drei Sekunden am Tag.

Anzeige

Grand Seiko Elegance mit dem Handaufzugkaliber 9S63
Grand Seiko Elegance mit dem Handaufzugkaliber 9S63

Die neuen Urushi-Kreationen sind in verschiedenen Versionen erhältlich. Ein bernsteinfarbenes Zifferblatt besteht aus transparentem Lack, der von Bäumen in und um die Stadt Joboji am Fuße des Mount Iwate gewonnen wird. Unter dem farblosen „Suki-Urushi“-Lack sind feine Mount Iwate Pattern sichtbar. Das schwarze Zifferblatt verwendet den gleichen Lack, allerdings mit Eisen vermischt, um ihm eine tiefschwarze Färbung zu geben.

Grand Seiko Elegance, Referenz SBGK002 mit bernsteinfarbenem Urushi-Lackzifferblatt
Grand Seiko Elegance, Referenz SBGK002 mit bernsteinfarbenem Urushi-Lackzifferblatt

Die Stundenmarkierungen und das „GS“-Logo werden mit der traditionellen Maki-e Technik schichtweise aufgetragen, wodurch sie Dreidimensionalität erhalten. Die Zifferblätter stecken in drei Bar druckfesten Gehäusen, die mit einer speziellen Zaratsu-Technik poliert werden. Deren gewölbten Oberflächen folgen auch das beidseitig entspiegelte Saphirglas sowie Minuten- und Gangreservezeiger.

Grand Seiko Elegance, Referenz SBGK006 mit weißem Zifferblatt
Grand Seiko Elegance, Referenz SBGK006 mit weißem Zifferblatt

Die neuen Elegance-Modelle erscheinen zunächst in drei limitierten Editionen. Die beiden goldenen Uhren sind weltweit auf 150 Stück limitiert und kosten 20.700 Euro in Gelbgold und 31.400 Euro in Rotgold. Die Edelstahluhr mit blauem Zifferblatt wird 1.500 Mal gebaut und ist für 7.400 Euro in Seiko-Boutiquen und bei ausgewählten Handelspartnern erhältlich. MaRi

[8041]

 

Produkt: Uhren-Magazin Digital 4/2013
Uhren-Magazin Digital 4/2013
Die ausgewiesenen Spezialisten für Zeitmessung Omega, Seiko und TAG Heuer schicken jeweils einen Sportchronographen ins Rennen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren