Produkt: UHREN-MAGAZIN 3/2019 Digital
UHREN-MAGAZIN 3/2019 Digital
Goldene Unruh+++Breitling Navitimer 806+++Marktübersicht Motorsportchronographen+++Baselworld 2019 +++Uhren und Motorsport

Moritz Grossmann: Atum Email – Baselworld 2017

Die Glashütter Manufaktur Moritz Grossmann erweitert mit der Atum Email ihre gleichnamige Linie um ein Modell mit weiß emailliertem Zifferblatt. Dieses zieren schwarze römische Zahlen, nur die Zwölf ist in Blau gedruckt. Bei sechs Uhr sitzt die kleine Sekunde und die Lancette-Zeiger erlauben ein besonders präzises Ablesen der Zeit. Diese werden, wie bei Moritz Grossmann üblich, von Hand gefertigt und braunviolett angelassen.

Moritz Grossmann: Atum Email in Roségold
Moritz Grossmann: Atum Email in Roségold

Im Herzen der Atum Email schlägt das hauseigene Handaufzugskaliber 100.1. Es wird von einem 41 Millimeter großen Rosé- oder Weißgoldgehäuse geschützt. Passend zum Blau der Zwölf wird die elegante Armbanduhr an einem blauen Alligatorlederband getragen. Die Roségoldversion kostet 34.200 Euro, die Weißgolduhr ist für 35.300 Euro zu haben, wobei Moritz Grossmann von beiden Varianten nur 25 Stück baut. ne

Moritz Grossmann: Atum Email in Weißgold
Moritz Grossmann: Atum Email in Weißgold
Produkt: Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Lange 1
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Lange 1
Der Klassiker A. Lange & Söhne Lange 1 bekommt ein neues Werk. Wie es sich bewährt, lesen Sie im Chronos-Test!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren