Produkt: Download: Die Große Lange 1 Mondphase Lumen im Chronos-Test
Download: Die Große Lange 1 Mondphase Lumen im Chronos-Test
Die Große Lange 1 Mondphase Lumen leuchtet und erlaubt tiefe Einblicke in die Mechanik. Ihr semitransparentes Zifferblatt macht sie zur urbansten Uhr der Luxusmarke aus Glashütte. Wie sie sich im Test bewährt, erfahren Sie im Download.

Moritz Grossmann: Tefnut – Baselworld 2015

Im fünften Jahr nach ihrer Gründung präsentiert die Glashütter Manufaktur Moritz Grossmann auf der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld in diesem Jahr bereits ihr fünftes Manufakturkaliber.

Moritz Grossmann: Handaufzugskaliber 102.0
Moritz Grossmann: Handaufzugskaliber 102.0

Das neue Handaufzugskaliber 102.0 fällt vor allem durch die 3/5-Platine auf. Typisches Merkmal Glashütter Uhrwerke ist eigentlich eine 3/4-Platine. Entsprechend musste Moritz Grossmann das Werk auch konstruieren und baut so beispielsweise einen dritten Kloben zur Befestigung des Sekundenrads ein. Mit einer Höhe von 3,45 Millimetern ist das Manufakturkaliber das flachste, in der Grossmann’schen Werkefamilie. Auffällig ist optisch, dass auf rote Rubine und gebläute Schrauben verzichtet wurde. Stattdessen werden weiße Edelsteine und braun-violette Schrauben verwendet, um das Hauptaugenmerk auf die Finissierung zu richten.

Anzeige

Moritz Grossmann: Tefnut, Roségold
Moritz Grossmann: Tefnut, Roségold

Moritz Grossmann: Tefnut, Edelstahl
Moritz Grossmann: Tefnut, Edelstahl

Moritz Grossmann verbaut das neue Handaufzugskaliber im Uhrenmodell Tefnut, das es in zwei Versionen gibt. Bei dem Modell in Roségold ist das Zifferblatt argentéfarben, die Indexe und die arabischen Ziffern bei der Sechs und der Zwölf bestehen aus Roségold. Die Zeiger wurden aus Stahl gefertigt und sind braunviolett angelassen. Wer sich für die Weißgoldversion entscheidet bekommt ein anthrazitfarbenes Zifferblatt, dessen Appliken und Zeiger aus Edelstahl bestehen. Zudem ist das zweiteilige Zifferblatt bei letzterer Version in der Mitte mit Nadelstreifen verziert. Die Glashütter Manufaktur verlangt für die 39-Millimeter-Uhr Tefnut in Roségold 22.400 Euro, für die Weißgoldversion sind 24.400 Euro fällig. sk

Produkt: UHREN-MAGAZIN 3/2019 Digital
UHREN-MAGAZIN 3/2019 Digital
Goldene Unruh+++Breitling Navitimer 806+++Marktübersicht Motorsportchronographen+++Baselworld 2019 +++Uhren und Motorsport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren