Produkt: Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Die Hublot Big Bang Meca-10 scheint geradewegs aus der Zukunft zu kommen. Bietet die Manufakturuhr auch technisch zukunftsweisendes? Chronos testet die Meca-10.

Omega: Speedmaster “CK2998” Limited Edition

Die erste Speedmaster »CK2998« von Omega kam 1959 auf den Markt. Mit der Neuauflage, der Speedmaster “CK2998” Limited Edition, übernimmt die Schweizer Marke viele beliebte Designmerkmale des Originals.

Omega: Speedmaster CK2998 Limited Edition
Omega: Speedmaster CK2998 Limited Edition

So erscheint der Sekundenzeiger im sogenannten Lollipop-Design, die Zeit weisen Lancette-Zeiger aus und die dunkle Lünette steht im Kontrast zum hellen Zifferblatt. Die 2.998 Exemplare der Sonderedition tragen allesamt ein geprägtes Seepferdchen auf dem Gehäuseboden wie die frühen Speedmaster-Uhren. Das Stahlgehäuse kommt auf einen Durchmesser von 39,7 Millimetern, darin arbeitet das berühmte Omega-Kaliber 1861 mit Handaufzug, das die allererste Moonwatch antrieb. Jede Ausführung kostet 5.400 Euro. mg

Auf dem Gehäuseboden prangt ein Seepferdchen
Auf dem Gehäuseboden prangt ein Seepferdchen
Produkt: Download Einzeltest: Breitling Navitimer 01 (46 mm)
Download Einzeltest: Breitling Navitimer 01 (46 mm)
Breitling hat die Navitimer 01 vergrößert. Ist sie nun besser? Lesen Sie es im Chronos-Test!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren