Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Oris: Williams-Kollektion – Baselworld 2015

Um seiner langjährigen Partnerschaft mit dem Williams-Formel-1-Team zu huldigen, hat Oris seine Williams-Kollektion überarbeitet: Die nach unten zulaufenden Gehäuse sollen an die Silhouette von Formel-1-Wagen erinnern, und die Bandanstöße imitieren deren Nase.

Oris: Williams Chronograph
Oris: Williams Chronograph

Oris: Williams Chronograph
Oris: Williams Chronograph

Den Anfang machen der 44 Millimeter große Williams Chronograph mit dem Sellita-Automatikkaliber SW 500 und die zwei Millimeter kleinere Williams Day Date mit Sellita SW 220. Beide sind mit schwarzem, die Day Date aber auch mit Williams-blauem Zifferblatt erhältlich.

Anzeige

Oris: Williams Day Date
Oris: Williams Day Date

Die Uhren werden in der Saison 2015 von Williams-Pilot Valtteri Bottas getragen, der in der Gesamtwertung 2014 Platz vier belegte. Rennsportfans, die die Uhr auf traditionelle Weise erwerben müssen, finden diese ab Juni mit Stahl- oder Kautschukbändern im Handel. Der Chronograph kostet je nach Armband 2.600 beziehungsweise 2.780 Euro, die Day Date 1.150 beziehungsweise 1.330 Euro. ak

Produkt: Download Einzeltest: Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Master Chronometer Moonphase
Download Einzeltest: Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Master Chronometer Moonphase
Omega stattet seine Moonwatch mit Mondphase und Co-Axial-Kaliber aus. Chronos testet die Speedmaster des 21. Jahrhunderts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren