Produkt: Chronos 02/2019 Digital
Chronos 02/2019 Digital
Messeneuheiten 2019 aus Basel und Genf+++Hands-on Porsche Design+++Test TAG Heuer+++Fliegeruhren von IWC

Porsche Design: Chronotimer Flyback Special Edition | Baselworld 2018

Neuer Chronotimer mit exklusivem Chronographen-Kaliber

In der neuen Chronotimer Flyback Special Edition arbeitet mit dem automatischen Kaliber 01.200 das erste, speziell für Porsche Design entwickelte mechanische Chronographen-Uhrwerk mit Flyback-Funktion. Das exklusive Uhrwerk ist zudem von der COSC als Chronometer zertifiziert.

Porsche Design: Chronotimer Flyback Special-Edition
Porsche Design: Chronotimer Flyback Special-Edition

Wie bei Porsche Design seit 1980 üblich, besteht das 42 Millimeter große und bis fünf Bar wasserdichte Chronotimer-Gehäuse aus Titan, das angesichts einer Titancarbid-Beschichtung in subtilem Schwarz erscheint. Als ein weiteres Tribut an den Motorsport ist das mattschwarze Zifferblatt aus Karbon gefertigt. Kräftige weiße Zeiger und Indexe kontrastieren den dunklen Untergrund. Um die Stoppfunktion von der Zeitanzeige abzusetzen, sind die entsprechenden Zeiger in Rot ausgeführt. Auch zwei Ringe an den Drückern verweisen auf die Chronographenfunktion.

Anzeige

Die Verbindung zu Porsche kommt auch mit dem Band zum Ausdruck. Es ist aus dem gleichen Leder gefertigt wie das Interieur der Sportwagen und für die roten Nähte wird das gleiche Garn verwendet, das im Innenraum zum Einsatz kommt. Neu ist die Titan-Butterfly-Faltschließe mit Sicherheitsdrückern an einem Band, das sich dank innovativem System im Handumdrehen wechseln lässt.

Porsche Design: Chronotimer Flyback Special Edition mit dem automatischen Uhrwerk 01.200
Porsche Design: Chronotimer Flyback Special Edition mit dem automatischen Uhrwerk 01.200

Der Chronotimer Flyback Special Edition ergänzt die aktuell aus 13 unterschiedlichen Modellen bestehende Kollektion und ist zum Preis von 6.250 Euro ab Juni 2018 in Porsche Design Stores, im Fachhandel und Online erhältlich. MaRi

[4715]

Produkt: Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Rolex Deepsea mit D-blue-Zifferblatt und neuem Manufakturkaliber.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren