Produkt: Download: Rolex Oyster Perpetual Sea-Dweller im Test
Download: Rolex Oyster Perpetual Sea-Dweller im Test
Rolex hat die Optik der Taucheruhr Sea-Dweller verändert. Und auch im Innern kommt Neues zum Einsatz! Wie sich das auf den Klassiker auswirkt, klärt der Test.

Sinn Spezialuhren: 206 Arktis II | Baselworld 2019

Der Taucherchronograph ist zurück

Vor 20 Jahren lancierte die Frankfurter Uhrenschmiede Sinn Spezialuhren das Modell 203 Arktis als ersten Taucherchronographen mit der markeneigenen Temperaturresistenztechnologie. Diese stellt sicher, dass eine Sinn-Uhr zwischen –45 bis +80 Grad Celsius einwandfrei funktioniert. Nun kommt der Klassiker mit dem blauen Zifferblatt zurück, und zwar unter dem Namen 206 Arktis II und um zwei Millimeter auf 43 Millimeter vergrößert.

Sinn Spezialuhren: 206 Arktis II
Sinn Spezialuhren: 206 Arktis II

Das Edelstahlgehäuse ist bis 300 Meter wasserdicht, dank der Sinn-eigenen Ar-Trockenhaltetechnik vor Beschlag geschützt, unterdrucksicher und mit dem markentypischen unverlierbaren Drehring ausgestattet.

Anzeige
Anzeige

Im Innern tickt – zwischen zwei Saphirgläsern – das Eta-Chronographenkaliber Valjoux 7750 mit Automatikaufzug, Datum und Wochentag. Die 206 Arktis II kostet mit geprägtem Rindslederband 3.490 Euro und mit Silikon- oder Edelstahlband 3.660 Euro. ak

So sieht die 206 Arktis II am Handgelenk aus
So sieht die 206 Arktis II am Handgelenk aus

[8037]

Produkt: Download: Sinn Arktis 206 II im Test
Download: Sinn Arktis 206 II im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Arktis 206 II von Sinn Spezialuhren. Die Marke hat ihren berühmten Taucherchronographen rundumerneuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren