Zenith: Pilot Type 20 Chronograph Ton Up | Baselworld 2018

Schwarz ist Trumpf beim Zenith-Chronograph

Der Pilot Type 20 Chronograph Ton Up von Zenith ist von den vor 70 Jahren erschienenen Fliegeruhren inspiriert und nimmt deren gealtertes Stahlfinish auf, das üblicherweise erst nach jahrzehntelangem Besitz entsteht.

Zenith: Pilot Type 20 Chronograph Ton Up
Zenith: Pilot Type 20 Chronograph Ton Up

Entworfen wurde die Uhr zu Ehren der Café Racer Biker Community, auch bekannt als Ton-Up Boys. Der Begriff „ton-up“ bezieht sich dabei auf die minimale Geschwindigkeit von 100 mph, die diese Rennfahrer erreichen müssen, wenn sie auf ihren schnittigen Bikes von einem Ort, zum Beispiel einem Café, zu einem anderen fahren. Trotz seiner Biker-Attitüde ist der Pilot Type 20 Chronograph Ton Up eine typische Zenith-Fliegeruhr und konzentriert sich im Vintage-Look auf die wesentlichen Merkmale: 45 Millimeter großes, bis zehn Bar druckfestes Gehäuse aus patiniertem Edelstahl, große, griffige Zwiebelkrone, große, geriffelte Drücker, Leuchtzeiger und mit Superluminova belegte arabische Stundenmarkierungen. Angetrieben wird der Pilot Type 20 Chronograph Ton Up vom El Primero Automatikkaliber 4069 mit einer Frequenz von 36.000 Halbschwingungen in der Stunde und 50 Stunden Gangautonomie. Der beeindruckende Effekt von Schwarz kommt beim Pilot Type 20 Chronograph Ton Up Black durch die Kombination des schwarzen Gehäuses mit dem matten Zifferblatt mit einem schwarzen Armband aus geölten Nubukleder zur Geltung. Das Ganze für 7.500 Euro. MaRi

Anzeige

[4731]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren