Produkt: Download: Die Große Lange 1 Mondphase Lumen im Chronos-Test
Download: Die Große Lange 1 Mondphase Lumen im Chronos-Test
Die Große Lange 1 Mondphase Lumen leuchtet und erlaubt tiefe Einblicke in die Mechanik. Ihr semitransparentes Zifferblatt macht sie zur urbansten Uhr der Luxusmarke aus Glashütte. Wie sie sich im Test bewährt, erfahren Sie im Download.

A Lange & Söhne: Kleine Lange 1 Mondphase – SIHH 2017

Anfang Dezember 2016 hatte A. Lange & Söhne bereits die neue Lange 1 Mondphase mit Tag-Nacht-Anzeige präsentiert. Zum Genfer Uhrensalon 2017 stellt die Glashütter Manufaktur ihre um 1,7 Millimeter zierlichere Kleine Lange 1 Mondphase mit guillochiertem, argentéfarbenem Zifferblatt in Rotgold zur Seite.

A. Lange & Söhne: Kleine Lange 1 Mondphase
A. Lange & Söhne: Kleine Lange 1 Mondphase

Die Mondscheibe mit ihren zwei goldenen Monden ist bei diesem Modell ebenfalls argentéfarben. Die Komplikation gibt die synodische Umlaufzeit des Erdtrabanten so genau wieder, dass sie erst nach 122,6 Jahren um einen Tag korrigiert werden muss. Das Handaufzugwerk L.121.2 ist mit 21.600 Halbschwingungen je Stunde getaktet, bietet aus zwei Federhäusern eine Gangautonomie von 72 Stunden und basiert auf dem vor zwei Jahren vorgestellten Kaliber der Lange 1. Die Kleine Lange 1 Mondphase im 36,8 Millimeter großen Roségoldgehäuse kostet 38.500 Euro. tw

Produkt: Download Einzeltest:  A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Präzision trifft auf Eleganz: die Saxonia Mondphase von A. Lange & Söhne trägt das Lange-Großdatum prominent bei zwölf Uhr und bei der Sechs eine kleine Sekunde mit Mondphasenanzeige. Das UHREN-MAGAZINS testet das jüngste Mitglied der Saxonia-Familie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren