Produkt: UHREN-MAGAZIN Digital 2/2018
UHREN-MAGAZIN Digital 2/2018
IWC Ingenieur Chronograph: Der neue Klassiker im Test +++ Marktübersicht: 80 Modelle unter 1000 Euro +++ Schwerpunkt: Retrouhren +++ Test: Longines Big Eye +++

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender in Schwarz – SIHH 2017

Nach Edelstahl, Gelb- und Roségold stellt Audemars Piguet anlässlich des Genfer Uhrensalons die Royal Oak Ewiger Kalender nun komplett aus schwarzer Keramik gefertigt vor. So sind sowohl das 41 Millimeter große Gehäuse als auch das Band mit Titanfaltschließe vor unerwünschten Kratzern gefeit.

Audemars Piguet: schwarze Keramik für die Royal Oak Ewiger Kalender
Audemars Piguet: schwarze Keramik für die Royal Oak Ewiger Kalender

Neben Wochentag, Datum, Monat und Monphase zeigt der ewige Kalender von Audemars Piguet auch die aktuelle Kalenderwoche auf dem äußeren Zifferblattrand an. Innerhalb der Monatsanzeige bei zwölf Uhr erfährt der Träger, ob das aktuelle Jahr ein Schaltjahr ist. Diese Anzeige ist nicht nur für den Besitzer des ewigen Kalenders entscheidend, das automatische Manufakturkaliber 5134 bringt mit dieser Information die richtige Monatslänge zur Anzeige, fügt also bei Bedarf einen 29. Februar ein. Wer die Royal Oak Ewiger Kalender aus schwarzer Keramik sein Eigen nennen möchte, muss 91.800 Euro parat haben. mf

Produkt: Download Einzeltest:  A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Präzision trifft auf Eleganz: die Saxonia Mondphase von A. Lange & Söhne trägt das Lange-Großdatum prominent bei zwölf Uhr und bei der Sechs eine kleine Sekunde mit Mondphasenanzeige. Das UHREN-MAGAZINS testet das jüngste Mitglied der Saxonia-Familie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren