Produkt: Download: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time im Test
Download: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time im Test
Sportliche Eleganz und sinnvolle Funktionen: Ist die Calatrava Pilot Travel Time von Patek Philippe die perfekte Reiseuhr? Die Chronos-Redaktion hat sie getestet.

Bovet: Virtuoso IX | SIHH 2019

Wendeuhr mit Tourbillon

Bovet stellt zum Genfer Uhrensalon 2019 die Wendeuhr Virtuoso IX vor. Auf ihren beiden Seiten indiziert das Modell eine Uhrzeit. Dabei stehen auf der Vorderseite die Minuten im Fokus, sie werden über einen zentralen Zeiger indiziert.

Bovet: Virtuoso IX
Bovet: Virtuoso IX

Die Stundenanzeige findet sich zwischen zwei und drei Uhr. Bei vier Uhr sitzt ein Großdatum, das sich auf die Ortszeit bezieht. Zudem zeigt die Uhr die verbleibenden Gangreserve bei der Acht.

Anzeige

Zu welchem Ort die zweite Zeit gehört, erfährt man über die Städteanzeige bei elf Uhr. Über die 24-Stundenanzeige zwischen zehn und elf Uhr liest der Träger außerdem ab, ob bei der indizierten zweiten Zeitzone aktuell Tag oder Nacht herrscht. Die Einstellung der Zeitzone erfolgt über zwei seitliche Regler.

Vorderseite der Bovet Virtuoso IX
Die Vorderseite der Bovet Virtuoso IX zeigt eine zweite Zeit

Auf dem blauen, guillochierten Zifferblatt zeigt sich bei sechs Uhr zudem ein fliegendes Tourbillon. Die Komplikation ist auch auf der Rückseite der Virtuoso IX sichtbar. Bovet verzichtet hier auf ein Zifferblatt und gestaltet die Brücken durchbrochen. So wird dem Betrachter der Blick auf das Uhrwerk gewährt. Bei diesem handelt es sich um das Handaufzugskaliber 17BM04-DFR mit zehn Tagen Gangreserve. Das Kaliber verfügt über einen Aufzugsmechanismus mit sphärischem Differential. Durch diesen sind bis zum Vollaufzug nur halb so viele Umdrehungen der Krone notwendig, ohne, dass mehr Kraft dafür benötigt wird. Der Mechanismus ist bei zwölf Uhr durch eine runde Öffnung sichtbar.

Rückseite der Bovet Virtuoso IX
Die Rückseite der Bovet Virtuoso IX zeigt die Ortszeit

Untergebracht ist das Uhrwerk in einem 46,3 Millimeter großen und 16 Millimeter hohen Gehäuse. Das Modell kann dabei als wendbare Armbanduhr sowie als Taschenuhr getragen oder in eine Tischuhr verwandelt werden. Bovet baut die Virtuoso IX in drei Materialvarianten: Rotgold (240.000 Schweizer Franken), Weißgold (250.000 Schweizer Franken) und Platin (280.000 Schweizer Franken). ne

Bovet: Virtuoso IX als Taschenuhr
Bovet: Virtuoso IX als Taschenuhr

[7759]

Produkt: Download Artikel: Wie die Uhr an den Arm kam
Download Artikel: Wie die Uhr an den Arm kam
Der Erste Weltkrieg verschaffte der Armbanduhr ihren Durchbruch. Den Soldaten in den Schützengräben leisteten Uhren am Handgelenk wertvolle Dienste. Warum das so war und wie die Armbanduhren im Ersten Weltkrieg aussahen erfahren Sie hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren