Produkt: UHREN-MAGAZIN 2/2019 Digital
UHREN-MAGAZIN 2/2019 Digital
PATEK PHILIPPE AQUANAUT Der Chronograph im exklusiven Text+++DIE NEUEN UHREN 2019 Die wichtigsten Neuheiten vom Genfer Uhrensalon+++TAUCHERUHR FÜR PROFIS Die Omega Seamaster Diver 300 M im Test+++LEGENDEN UND IHRE UHREN Von Charles Lindbergh bis Elvis Presley

Cartier: Crash Skeleton – SIHH 2016

Im vergangenen Jahr präsentierte Cartier zum Genfer Uhrensalon die ungewöhnliche Uhr Crash Skeleton. Zum SIHH 2016 lanciert die französische Marke nun eine neue Variante in Rotgold.

Cartier: Crash Skeleton in Rotgold
Cartier: Crash Skeleton in Rotgold

Rückseite der Cartier Crash Skeleton in Rotgold
Rückseite der Cartier Crash Skeleton in Rotgold

Neben dem Gehäuse, das 28,15 auf 45,32 Millimeter misst, wurde auch das Formwerk 9618 MC mit Handaufzug vollständig in Rotgold angefertigt. Wie beim Vorgänger erscheint es aufwändig skelettiert. Die Platine trägt vier römische Ziffern und dient somit als durchbrochenes Zifferblatt. Zwei gebläute Zeiger zeigen die Zeit an. Die neue Crash Skeleton wird in einer limitierten Serie von 67 Exemplare zu je circa 65.500 Euro angeboten. mg

Produkt: Chronos Digital 03/2018
Chronos Digital 03/2018
Was sich bei Breitling alles ändert: Neuer Chef, neues Logo, neue Uhren +++ Messen Basel & Genf +++ Patek Philippe: Was die Nautilus so besonders macht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren