Cartier: Drive de Cartier

Neben der Cartier auch eine kompliziertere Ausführung der Drive de Cartier an: Sie verfügt über Großdatum, zweite Zeitzone und eine Tag-Nacht-Anzeige. Das Großdatum liegt gegenüber der kleinen Sekunde bei zwölf Uhr, während die zweite Zeitzone retrograd, also mit rückspringendem Zeiger, auf einem Segment bei zehn Uhr platziert ist. Ob es in der angezeigten fremden Zeitzone gerade Nacht oder Tag ist, zeigt die Scheibe in einer sichelförmigen Aussparung bei vier Uhr.

Cartier: Drive de Cartier in Roségold
Cartier: Drive de Cartier in Roségold

Cartier: Drive de Cartier in Edelstahl
Cartier: Drive de Cartier in Edelstahl

Die Funktionen werden vom automatischen Manufakturkaliber 1904-FU MC bereitgestellt. Die damit ausgestattete Drive de Cartier ist in Edelstahl für 8.350 Euro und in Roségold für 21.800 Euro erhältlich und hat einen Durchmesser von 41 Millimetern.

Produkt: Download Oris Aquis Date Calibre 400 im Test
Download Oris Aquis Date Calibre 400 im Test
Oris stellt ein neues Uhrwerk in den Dienst. Auf soliden Grundkonstruktionen aufbauend, läuft es fünf Tage, bietet erhöhten Magnetfeldschutz, eine lange Garantiezeit und debütiert in der Taucheruhr Aquis Date. Wir haben die Uhr mit dem neuen Calibre 400 getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren