Girard-Perregaux: Laureato Absolute Chronograph | SIHH 2019

Chronograph in der Laureato Absolute Kollektion

Am sportlichen Laureato Absolute Chronograph von Girard-Perregaux fallen die neu gestalteten kantigen Drücker mit blauen Inlays auf. Ihre gewölbten Oberflächen sorgen für mehr Ergonomie bei der Bedienung der Stoppfunktionen.

So sieht der Laureato Absolute Chronograph von Girard-Perregaux am Handgelenk aus
So sieht der Laureato Absolute Chronograph von Girard-Perregaux am Handgelenk aus

Angetrieben wird der neue Stopper vom automatischen Manufakturkaliber GP03300-1058, das Stunden und Minuten aus der Mitte und eine kleine Sekunde bei drei Uhr ausweist. Die Counter der Stoppfunktion befinden sich mit dem 30-Minuten-Zähler bei neun und dem Zwölf-Stunden-Zähler bei sechs Uhr. Ein Datum steht zudem zwischen vier und fünf Uhr.

Anzeige

Das Zifferblatt besteht aus zwei übereinanderliegenden Platten, von denen die obere in abgestuftem Blau gehalten, sonnenstrahlig geschliffen und an verschiedenen Stellen durchbrochen ist. Hier kommen für die Indizes oder die Hilfszifferblätter Teile der unteren schwarzen Platte zum Vorschein. Während oben ein entspiegeltes Saphirglas, mit blauem Dichtungsring für gute Sicht sorgt, ist der sechsfach verschraubte Boden blickdicht und mit dem Laureato Absolute-Symbol graviert. Der bis 30 Bar druckfeste Laureato Absolute Chronograph besitzt ein 44 Millimeter großes Titangehäuse mit schwarzer PVD-Beschichtung und kostet 12.900 Euro. MaRi

[7821]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren