Ralph Lauren: Automotive Skeleton – SIHH 2015

Die Automotive Skeleton ist die erste Skelettuhr von Ralph Lauren. Eingefasst wird ihr geschwärztes Handaufzugskaliber RL1967 auf IWC-Basis von einem kugelgestrahlten und geschwärzten Edelstahlgehäuse mit Lünette aus Amboyna-Wurzelholz. Die gut erkennbare Schraubenunruh vollzieht 18.000 Halbschwingungen pro Stunde. Auf dem Federhaus prangt das neue Markenlogo, das den bisherigen Schriftzug „Ralph Lauren“ ersetzt. Die 45-Millimeter-Uhr kommt im Herbst in den Handel und wird voraussichtlich 28.700 Euro kosten. ak

Ralph Lauren: Automotive Skeleton
Ralph Lauren: Automotive Skeleton

Ralph Lauren: Automotive Skeleton, Rückseite mit dem Handaufzugskaliber RL1967
Ralph Lauren: Automotive Skeleton, Rückseite mit dem Handaufzugskaliber RL1967
Produkt: UHREN-MAGAZIN 2/2018
UHREN-MAGAZIN 2/2018
IWC Ingenieur Chronograph: Der neue Klassiker im Test +++ Marktübersicht: 80 Modelle unter 1000 Euro +++ Schwerpunkt: Retrouhren +++ Test: Longines Big Eye +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren