Produkt: Download Einzeltest: Jaeger-LeCoultre Geophysic 1958
Download Einzeltest: Jaeger-LeCoultre Geophysic 1958
Elegant und widerstandsfähig will die Jaeger-LeCoultre Geophysic 1958 sein. Ob sie es ist, lesen Sie im Chronos-Test!

Ulysse Nardin Freak X | SIHH 2019

Ulysse Nardin bringt eine Einstiegsvariante der Freak

Ulysse Nardin zeigt mit der Freak X eine Einstiegsvariante seines spektakulären Modells Freak. Wie immer gibt es keine Zeiger, deren Aufgaben übernehmen Werkbrücken.

Ulysse Nardin Freak X in Titan
Ulysse Nardin Freak X in Titan

Da die Unruhbrücke mit der Unruh aus Silizium die Minuten anzeigt, handelt es sich technisch gesehen um ein Karussell. Anders als die bisherigen Freak-Modelle verfügt die Neuheit über eine Krone zum Einstellen der Uhrzeit. Das Gehäuse fällt mit 43 Millimeter etwas kleiner aus. Das Manufakturkaliber UN-230 mit Automatikaufzug baut eine Gangreserve von 72 Stunden auf. Die Freak X Ti Black in Titan mit schwarzer DLC-Beschichtung kostet 24.000 Euro. jk

Anzeige

[7723]

Produkt: UHREN-MAGAZIN Digital 2/2018
UHREN-MAGAZIN Digital 2/2018
IWC Ingenieur Chronograph: Der neue Klassiker im Test +++ Marktübersicht: 80 Modelle unter 1000 Euro +++ Schwerpunkt: Retrouhren +++ Test: Longines Big Eye +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren