Goldene Unruh 2018: Die Sieger der Leserwahl

Über 15.000 Teilnehmer haben die besten Uhren der Welt gewählt

Mit der Auszeichnung „Goldene Unruh“ küren die UHREN-MAGAZIN-Leser seit 20 Jahren „die besten Uhren der Welt“. Mittlerweile wurde die Online-Wahl um die Leser von Focus, Focus online und Watchtime.net erweitert. Zur Wahl traten 310 Kandidaten in fünf Preiskategorien an – zugelassen waren ausschließlich mechanische Modelle. Diese Vorauswahl im UHREN-MAGAZIN wurde von den Herstellern getroffen, welche insgesamt drei Modelle ins Rennen schicken durften. Unter den verbliebenen 50 Kandidaten hatten dann die Focus-Online-Leser die Qual der Wahl. Vom 18. Dezember 2017 bis 15. Januar 2018 stimmten 10.893 registrierte Nutzer bei „Focus online“ ab. Insgesamt gaben damit 15.269 Teilnehmer ihr Votum ab und kürten die „besten Uhren der Welt“.Goldene Unruh 2018

Goldmedaille Technik 2018 – Die Wahl der UHREN-MAGAZIN-Redaktion

Mit der Goldmedaille Technik zeichnet die UHREN-MAGAZIN-Redaktion seit 2013 herausragende konstruktive Neuerungen in der Uhrmacherei aus. In diesem Jahr fiel die Wahl auf die Defy Lab von Zenith:

Anzeige

Die Goldmedaille Technik wird seit dem Jahr 2013 von der UHREN-MAGAZIN-Redaktion in alleiniger Verantwortung vergeben.
Der monolithische monokristalline Silizium-Oszillator im Kaliber ZO 342 von Zenith ersetzt die etwa 30 Komponenten – einschließlich Spirale, Unruhreif und Anker – eines herkömmlichen Regulierorgans.
Mit einer Frequenz von 15 Hertz – das sind 108 000 Halbschwingungen in der Stunde – und einer beachtlichen Gangautonomie von 60 Stunden erreicht die Zenith Defy Lab eine durchschnittliche Genauigkeit von 0,3 Sekunden pro Tag.

Sieger in der Kategorie A – bis 2.500 Euro

In dieser Kategorie werden Uhren in der Preiskategorie bis 2.500 Euro gekürt. Die deutschen Uhrenmarken Stowa, Nomos Glashütte und Junghans versammeln sich hier auf dem Siegertreppchen.

Stowa feiert mit der Marine Blue Limited Edition Durowe 7526-4 sein 90-jähriges Bestehen und den ersten Platz bei der Goldenen Unruh 2018 in der Kategorie A bis 2.500 Euro. Mit 2.835 Stimmen vereinigt sie 18,6 Prozent auf sich.
Nomos Glashütte erreicht mit der Tangomat in der Kategorie a bis 2.500 Euro den zweiten Platz bei der Goldenen Unruh 2018. 2.390 Stimmen ergeben einen Anteil von 15,6 Prozent.
Die Form A erreicht den dritten Platz in der Kategorie A bis 2.500 Euro bei der Goldenen Unruh 2018. Für sie stimmten 1.140 Teilnehmer (9,2 Prozent).

Sieger in der Kategorie B – bis 5.000 Euro

Mit der Metro Silvercut erobert Nomos Glashütte in dieser Kategorie den ersten Platz. Mit ihrem Retro-Look ist die TAG Heuer mit der Autavia erfolgreich. Meistersinger ist mit der außergewöhnlichen Circularis Gangreserve ein Überraschungssieger.

Die Metro Neomatik 39 Silvercut von Nomos Glashütte erringt mit 2.423 Stimmen (15,9 Prozent) den ersten Platz in der Kategorie B bis 5.000 Euro.
Die neu aufgelegte Autavia von TAG Heuer belegt mit 1.543 Stimmen (10,1 Prozent) den zweiten Platz bei der Goldenen Unruh 2018 in der Kategorie B bis 5.000 Euro.
Die charakteristische Einzeigeruhr Circularis Gangreserve von Meistersinger erreicht mit 1.486 Stimmen (9,7 Prozent) den dritten Platz in der Kategorie B bis 5.000 Euro.

Sieger in der Kategorie C – bis 10.000 Euro

In der Kategorie C der Goldenen Unruh 2018 konnte sich Glashütte Original mit der Senator Excellence Panoramadatum gegen die Konkurrenz von Breitling mit der Navitimer 01 und die Seamaster Aqua Terra von Omega durchsetzen.

Die Senator Excellence Panoramadatum von Glashütte Original erringt mit 1.912 Stimmen (12,5 Prozent) den ersten Preis in der Kategorie C bis 10.000 Euro der Goldenen Unruh 2018.
Die Navitimer 01 von Breitling mit 46 Millimeter Durchmeser gewinnt mit 1.899 Stimmen ((12,4 Prozent) den zweiten Platz in der Kategorie C bis 10.000 Euro bei der Goldenen Unruh 2018.
Die Omega Seamaster Aqua Terra Master Chronometer in Edelstahl mit blauem Zifferblatt gewinnt mit 1.400 Stimmen (9,2 Prozent) den dritten Platz in der Kategorie C der Goldenen Unruh 2018.

Sieger in der Kategorie D – bis 25.000 Euro

Das Modell Lambda Weißgold von Nomos Glashütte konnte in der Kategorie D seinen Vorjahressieg wiederholen. Die Speedmaster Racing von Omega und der Senator Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original kamen auf die Plätze Zwei und Drei.

Mit dem Modell Lambda Weißgold wiederholt Nomos Glashütte den Vorjahressieg. Sie erreichte mit 2.247 Stimmen einen Anteil von 14,7 Prozent und den ersten Platz in der Kategorie D bis 25.000 Euro.
Die Omega in Gold mit blauem Zifferblatt errang mit 1.686 Stimmabgaben elf Prozent aller Stimmen und den Platz 2 in der Kategorie bis 25.00 Euro der Goldenen Unruh 2018.
Die sportlliche Ausführung der Senator Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original sichert diesem Säulenrad-Chronographen mit Flyback-Funktion und horizontaler Kupplung den dritten Platz in der Kategorie D mit 1.572 Stimmen ( 10,3 Prozent).

Sieger in der Kategorie E – über 25.000 Euro

Die A. Lange & Söhne Tourbograph »Pour le Mérite« ist Sieger in der Königsklasse der Goldenen Unruh. Dicht gefolgt von der Senator Excellence Ewiger Kalender von  Glashütte Original. Mit Abstand folgt die Lab-ID 1950 Carbotech 3 Days  von Panerai auf dem dritten Platz.

Der Tourbograph Perpetual »Pour le Mérite« von A. Lange & Söhne erreichte mit 2.677 Stimmen (17,5 Prozent) den ersten Platz in der Kategorie E über 25.000 Euro der Goldenen Unruh 2018.
Die Senator Excellence Ewiger Kalender von Glashütte Original bietet auf Basis des Kalibers 36 zusätzlich ein Panoramadatum. Er erreichte mit 2.331 Stimmen (15,3 Prozent) den zweiten Platz in der Kategorie E über 25.000 Euro.
Mit der Lab-ID Luminor 1950 Carbotech 3 Days verspricht Panerai eine nahezu wartungsfreie Uhr. Damit erreicht sie 1.223 Stimmen (8,0 Prozent) und damit den dritten Platz in der Kategorie E über 25.000 Euro bei der Goldenen Unruh 2018.

Hier sind einige Impressionen von der Preisverleihung der Goldenen Unruh 2018 am 15. Februar 2018 im Monacensia München (Fotos: Daniel Grund):

Die UHREN-MAGAZIN-Redaktion vergibt die Goldmedaille Technik in diesem Jahr an Zenith für die Defy Lab. Brand-Director Marc-Hendrik Moers nimmt die Auszeichnung entgegen.
Matthias Stotz, Geschäftsführer Junghans (Mitte), freut sich über den dritten Platz in der Kategorie A bis 2.500 Euro für seine Uhr Form A.
Letztes Jahr war der Tangomat der Sieger in der Kategorie A. In diesem Jahr reicht es noch für den zweiten Platz. Robert Schneider, Chefredakteur Focus (links), und Thomas Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN (rechts), überreichen Nomos-Chef Uwe Ahrendt die Urkunde.
Der glückliche Gewinner in der Kategorie A bis 2.500 Euro heißt in diesem Jahr Jörg Schauer, Inhaber Stowa.
Matthias SChenkel, Vertrieb Deutschland Süd, Österreich und Tschechische Republik Meistersinger, erhält die Urkunde für den dritten Platz in der Kategorie B bis 5.000 Euro für die Meistersinger Circularis Gangreserve.
Marc Deckenbrock, Manager Public Relations TAG Heuer, ist selbst Fan der Autavia, die den zweiten Platz in der Kategorie B gewonnen hat.
Erneuter Sieger in der Kategorie B ist Nomos Glashütte. In diesem Jahr mit der Metro neomatik 39 silvercut, die Uwe Ahrendt (Mitte) an diesem Abend sogar trägt.
PR-Referentin Hannah Kessler von Omega nimmt die Auszeichnung für die Seamaster Aqua Terra (3. Platz Kategorie C bis 10.000 Euro) entgegen.
Mit der klassischen Navitimer 01 (46 mm) sichert sich Breitling in der Kategorie C bis 10.000 Euro den zweiten Platz. Rainer Hering, Breitling Boutie Frankfurt, nimmt die Urkunde entgegen.
Peter Leuschner, Brand Manager Deutschland, holt sich die Trophäe für die Glashütte Original Senator Excellence Panoramadatum in der Kategorie C bis 10.000 Euro ab.
Auch in der Kategorie D bis 25.000 Euro schafft es Glashütte Original aufs Treppchen. Dieses Mal mit dem Senator Chronograph Panoramadatum.
In der Kategorie D bis 25.000 Euro erreicht Omega für die roségoldene Speedmaster Racing den zweiten Platz.
Die zweite Trophäe nimmt Uwe Ahrendt, Nomos-Chef, für die Lambda 42 Weißgold in der Kategorie D bis 25.000 Euro entgegen.
Panerai Boutique Managerin Josefine Müller nimmt die Auszeichnung für den dritten Platz in der Kategorie E über 25.000 Euro für die LAB-ID Luminor 1950 Carbotech 3 Days entgegen.
Aller guten Dinge sind drei: Mit dem Senator Excellence Ewiger Kalender in Rotgold schafft es Glashütte Original in der Kategorie E über 25.000 Euro auf den zweiten Platz und erhält an diesem Abend die dritte Auszeichnung.
A. Lange & Söhne General Manager Northern Europe Andreas Haude freut sich über die Trophäe für den Tourbograph Perpetual "Pour le Mérite" in der Kategorie E über 25.000 Euro.

 

Unter allen Teilnehmern an der Leserwahl “Goldene Unruh 2018” wurden 15 Armbanduhren im Gesamtwert von über 30.000 Euro verlost. Das sind die Gewinner:

tw

[4087]

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Da habe ich aber gut abgestimmt

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Na immerhin in allen Kategorien vertreten

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. ich beobachte schon seit Jahren Gewinner von Teilnehmern an der Leserwahl und es gab nie ein ausländischer Gewinner. Wie Funktioniert der Wahl der Gewinner?

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Die Goldene Unruh ist eine der bekanntesten deutschsprachigen Auszeichnungen für neue Uhrenmodelle und wird jährlich verliehen. Die Uhren werden von den Herstellern selbst nominiert und treten in fünf nach Preisen gestaffelten Kategorien zur Wahl an: Kategorie A bis 2.500 Euro, Kategorie B bis 5.000 Euro, Kategorie C bis 10.000 Euro, Kategorie D bis 25.000 Euro, Kategorie E über 25.000 Euro. Die Leser von UHREN-MAGAZIN und Watchtime.net wählen aus jeder der Kategorien zehn Uhren aus, die in den zweiten Wahldurchgang auf Focus Online kommen. Dort wählen die Leser von Focus und Focus Online die Gewinneruhren. Da es eine deutschsprachige Wahl ist, haben die deutschen Hersteller einen gewissen Heimvorteil. In diesem Jahr schafften es mit Omega, TAG Heuer, Breitling und Panerai ebenso Schweizer Uhrenhersteller aufs Siegertreppchen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren